Rosenkohl-Pizza

Irgendwann vor einem Jahr oder so hatte ich mal in einer Kochsendung jemanden gesehen, der Pizza statt mit Tomatensauce, mit Sauerrahm oder Frischkäse bestrichen hat. Seither bin ich ein großer Fan dieser Zubereitungsart, da ich finde, dass es eine schöne Abwechslung zu den üblichen Varianten ist.

Ich habe ja früher schon mal die Kartoffel– oder Spargelpizza so gemacht, und letztens kam mir dann die Idee mit dem Rosenkohl! Bei Rosenkohl scheiden sich ja bekanntlich die Geister: Die Einen (wie ich) lieben ihn in allen möglichen Formen während die Anderen ihn um nichts in der Welt anrühren möchten.

Weil ich ja versprochen hatte mehr vegetarisches zu posten, ist mein Vorschlag für die Veggie-Variante, den Thunfisch durch Gorgonzola zu ersetzen. Gorgonzola und Rosenkohl passen nämlich hervorragend zusammen. Ich mag diese Form der Pizza auch ohne Käse, aber wer mag kann das ganze noch mit Käse überbacken.

RPizza_2

-Das obere Bild wurde vor dem Backen aufgenommen 🙂 –

RPizza_1

Zutaten:

  • Pizzateig z.B. diesen hier
  • Rosenkohl
  • Sauerrahm oder Frischkäse
  • Schalotten
  • Thunfisch oder Gorgonzola

RPizza_4

Zubereitung:

  1. Den Pizzateig vorbereitet auf das Backblech legen und mit dem Sauerrahm oder Frischkäse bestreichen.
  2. Beim Rosenkohl gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder Ihr viertelt die Röschen und legt sie auf die Pizza oder Ihr macht es wie ich und „pellt“ die einzelnen Blättchen herunter. Dadurch habt Ihr keine Bitterstoffe mehr im Blatt und sie sind herrlich zart. In beiden Fällen solltet Ihr den Rosenkohl kurz in Zuckerwasser blanchieren (Die viertel-Röschen natürlich etwas länger).
  3. Den Kohl gut trocknen und auf der Pizza verteilen. Die Schalotten in Ringe schneiden.
  4. Nun den Thunfisch ebenfalls gut abtropfen und mit den Schalotten auf der Pizza verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 15-20 Min backen. Je nach Dicke des Teigs.

RPizza_3

 

Lasst es Euch schmecken,

Jeanette 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*