Schokoladen-Espresso-Kuchen

Ein frohes neues Jahr Ihr Lieben \o/
Zum Jahresanfang schießen ja bekanntlich in den Blogs wieder die „leichten“ Salate, Detox-Smoothies und Low-Carb Gerichte wie Pilze aus dem Boden… hier nicht. Nö. 

Hier gibt es Schokoladen-Espresso-Kuchen. Er ist schokoladig mit einer kräftigen Kaffee-Note und einfach omnomnös lecker. Ja ich weiß, Vorsätze bla bla bla. Ganz ehrlich? Wer sich gesünder ernähren möchte, abnehmen möchte oder weniger Fleisch essen möchte, der tut es einfach. Der braucht dazu keinen Vorsatz. Und außerdem, auch bei aller gesunden oder kalorienbewussten Ernährung, darf man sich ab und zu mal ein kleines Stückchen Kuchen können. Was wäre denn ein Leben ohne Kuchen?

Espressokuchen_1

Zutaten für eine kleine Gugelhupf-Form:

  • 100g Butter, weich
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50g Zartbitter Schokolade geschmolzen
  • 200ml frischen Espresso (wir benutzen Lavazza Rosso und brühen mit einem Percolator auf)
  • 2 EL Backkakao

Zubereitung:

  1. Den Espresso aufbrühen und beiseite stellen. Die Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen zugeben und jeweils eine Minute aufschlagen.
  3. Mehl, Backpulver, Backkakao und Stärke in einer separaten Schüssel vermengen.
  4. Die geschmolzene Schokolade in den Teig geben.
  5. Abwechselnd das Mehlgemisch und die Hälfte des Espressos schrittweise in den Teig geben und glatt rühren. Den restlichen Espresso aufbewahren.
  6. In eine gut gebutterte (und evtl. gemehlte) Form geben. Im vorgeizten Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze für ca. 50 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen herausnehmen und den noch heißen Kuchen mit dem restlichen Espresso übergießen. Abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen.

Espressokuchen_3

So und nun lasst es Euch schmecken und ich wünsche uns allen einen guten Start in das Jahr 2016!

Jeanette

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*