Kartoffelsuppe

print

Winterzeit ist Suppenzeit!

Gerade wenn im Januar das Wetter einfach nur trüb und grau ist, schmeckt eine hausgemachte Suppe gleich nochmal so gut. Bekanntlich sind ja auch die einfachsten Dinge die Besten und deswegen habe ich heute eine Kartoffelsuppe für Euch gekocht. Herrlich cremig und wärmt ganz wunderbar von innen. Von Haus aus vegetarisch aber wer mag legt sich ein Stückchen Fleischwurst oder ein Frankfurter Würstchen hinein. Passt ganz wunderbar.

Kartoffelsuppe_1

Zutaten:

  • Kartoffeln (Wir hatten ca. 750g und es hat bei 2 Personen für 2 Mahlzeiten gereicht)
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Stangen Staudensellerie (ca. 100g)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 TL Zucker, Paprika edelsüß
  • Zum Garnieren: etwas Blattpetersilie und steirisches Kürbiskernöl

Zubereitung:

  1.  Die Zwiebel grob würfeln und in Öl andünsten. Die Kartoffeln und den Sellerie ebenfalls würfeln und  dazu geben. Alles kurz anrösten.
  2. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und gar köcheln lassen.
  3. Wenn die Kartoffeln weich sind die Suppe bis zur gewünschten Sämigkeit pürieren und die Sahne zufügen. Aber Achtung, übertreibt es nicht: Kartoffeln sollten nicht zu stark püriert werden, da sie wegen der Stärke auch schleimig werden können.
  4. Wem es zu dickflüssig ist, der gibt einfach noch etwas mehr Gemüsebrühe oder Wasser hinzu.
  5. Mit den Gewürzen abschmecken. Fertig :)

Kartoffelsuppe_2

 

Wie bei so vielen Suppen schmeckt auch diese am zweiten Tag ganz besonders lecker.

Guten Appetit,

Jeanette