#twitterkocht mit Lachs und Pasta

Ich hatte Euch ja kürzlich versprochen Euch noch das Rezept vom #twitterkocht am 16. August nachzureichen…

Was bitte ist #twitterkocht?

Man kann sich das in etwa so vorstellen: jeder kocht für sich, aber alle dasselbe und alle twittern darüber.

Ok, von vorne: Die Firma 3Glocken hat zum dritten Mal eine Reihe Foodblogger eingeladen um gemeinsam zu kochen, und dieses Mal durfte auch ich dabei sein. Jeder bekam vorher ein Paket Nudeln, einen Einkaufsgutschein, einen schicken Beutel und eine Einkaufsliste zugeschickt.

Am 16. August um 18.00 ging es dann los. Via Twitter versendete 3Glocken die Arbeitsanweisungen und alle machte mit. Nudeln kochen, Lachs in den Ofen, Kohlrabi schnippeln usw… Während wir so vor uns hin kochten hat jeder immer fleißig Bilder gemacht und Updates aus der Küche live getwittert. Am Ende hatte dann jeder das fertige Gericht auf dem Teller und es war köstlich. Herr Violette hat sogar gebeten es ins “Standard-Repertoire” aufzunehmen. :)

Es hat auf jeden Fall riesigen Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das nächste Mal. Und deswegen möchte ich Euch dieses Rezept keinesfalls vorenthalten. Da ich die Fotos alle mit dem iPhone und während des Kochens und Twitterns gemacht habe, sind diese halt dieses Mal so wie sie sind. Nicht besonders hübsch aber heute gilt hier mal: Hauptsache es schmeckt! Hier könnt Ihr übrigens den ganzen Twitterabend nochmal nachlesen.

IMG_4608

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 GLOCKEN gewellte Bandnudeln
  • 2 Stück Lachsfilet
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Kohlrabi
  • 1 EL Butter
  • 100g Sahne
  • 0,1 g Safranfäden
  • etwas frische Petersilie
  • eine Handvoll Rucola

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Lachsfilet kurz waschen und vorsichtig mit einem Küchentuch etwas trocken tupfen. Die Bio-Zitrone in Scheiben schneiden.
  2. Den Lachs salzen und pfeffern. Die Zitronenscheiben obenauf legen und alles in ein Backpapierpäckchen einwickeln.
  3. Die Lachspäckchen in den heißen Ofen schieben und 15 Minuten garen lassen.
  4. Die Nudeln in kochendem Salzwasser nicht ganz al dente (ca. 6 Minuten) kochen. Abgießen, beiseite stellen (am besten ein wenig Olivenöl oder Butter dazugeben, damit sie nicht zusammenkleben).
  5. Die Orange heiß abwaschen und die Schale von einer Hälfte abreiben. Anschließend den Saft auspressen und beiseite stellen. Den Kohlrabi schälen und in Würfel schneiden
  6. Die Kohlrabiwürfel in heißer Butter andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Orangensaft und Fond ablöschen. Alles zusammen ca. 5 Minuten bissfest garen lassen. Zum Schluss Sahne und die Safranfäden dazugeben.
  7. Die Petersilie hacken. Die Nudeln zur Sauce geben und vermengen. Zum Schluss die Petersilie und die Orangenschale zugeben und alles kurz Temperatur ziehen lassen.
  8. Die Lachspäckchen aus dem Ofen holen, öffnen und die Zitronenscheiben entfernen. Den Lachs in Stückchen schneiden und zusammen mit etwas Rucola auf der Nudel-Saucen-Mischung anrichten.

IMG_4602 IMG_4605

Pasta_Lachs1

Bei uns wird es das sicher noch öfter geben, weil es auch einfach sehr fix geht. Perfekte Feierabendküche also!

Und nun kocht Euch was Feines (und twittert darüber ;) )

Jeanette

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere