Zwetschgen-Tarte

Bei uns in Hessen sagt man ja “Quetschekuche”. Damit meint man allerdings meistens einen Blechkuchen mit Hefeboden, belegt mit Zwetschgen und Streuseln.

Ich mag Hefekuchen überhaupt nicht, Zwetschgen waren mir früher immer zu sauer, aber die Streusel, die waren schon immer toll…

Dieses Jahr habe ich mir gedacht, vielleicht finden die Zwetschge und ich ja doch noch einen gemeinsamen Nenner (Immerhin habe ich mich auch mit dem Spargel, dem Rhabarber und der Süßkartoffel versöhnt…). Und siehe da, das Stichwort lautet Tarte!

Langsam aber sicher entwickelt sich die Tarte zu einem absoluten Lieblingsgebäck in meiner Küche. Knuspriger Keksboden, nicht übermäßig schwer und lecker mit Creme oder Früchten (oder beidem) gefüllt. Genau nach diesem Schema habe ich auch dem Quetschekuche ein kleines “Upgrade” verpasst…

Zwetschge5

Zutaten für eine Tarteform 29x20cm:

Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Ei

Füllung:

  • 100g gemahlenen Mandeln
  • 2 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Vanille-Paste
  • Ein Schuss brauner Rum (Optional, alternativ Milch)
  • ca. 700 g reife Zwetschgen
  • Eine Handvoll Mandelblättchen

Zwetschge2

Zubereitung:

  1. Zunächst aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig herstellen, und diesen für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen. Tipp: Wer den Teig mit einer Maschine knetet brauch ihn meist nicht so lange kalt legen, da der Teig nicht mit warmen Händen in Berührung kommt und die Butter daher nicht so arg schmilzt.
  2. Die Eier mit dem Zucker aufschlagen und die Vanillepaste hinzufügen. Die Mandeln unterheben und den Rum einrühren. Sollte die Masse zu fest sein, kann man noch ein bis zwei Esslöffel Milch zugeben.
  3. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und glatt ausrollen. Die Tarteform mit dem Teig auslegen. Die Zwetschgen waschen und gut abtrocknen.
  4. Die Mandelfüllung auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Die Früchte halbieren und den Stein entfernen. Nun die Früchte einfach auf der Füllung verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 30 Minuten backen. Anschließend mit den Mandelplättchen bestreuen und am besten warm und mit einem Klecks Sahne genießen.

Zwetschge1

Und nun backt Euch was Schönes,

Jeanette

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Isabell Antworten abbrechen

Ich akzeptiere