Süßkartoffel-Pommes frites aus dem Backofen [Wie macht man eigentlich?]

Liebt Ihr Pommes frites auch so sehr wie ich? Und hasst Ihr frittieren auch so sehr wie ich? Dann ist das der richtige Beitrag für Euch…

Zu allererst, wenn ihr erwartet, dass Backofen Pommes frites genauso schmecken wie welche aus der Fritteuse, dann kann ich gleich sagen, Nein, tun sie nicht. Fett ist nunmal ein Geschmacksträger und frittierte Pommes schmecken einfach besser. Punkt.
Nun zur anderen Seite: Ich finde frittieren in der Wohnung furchtbar. Alles klebt und riecht drei Tage lang nach Imbiss… Ganz zu schweigen davon, dass natürlich die Backofenpommes nur einen Bruchteil der Kalorien haben. Und sie sind lecker, sie schmecken anders, aber sie schmecken toll!

Nun hatte ich – wie wahrscheinlich jeder – immer nur labberige Matschpommes wenn ich welche im Backofen gemacht habe. Das macht natürlich gar keinen Spaß und schmeckt auch nicht. Nach etwas Recherche bin ich auf diesen Artikel bei “Mädchen mit Herz” gestolpert. Und es funktioniert! Deswegen verrate ich Euch jetzt wie ihr Eure Backofenpommes knusprig bekommt. Ich hatte es auch mit einer normal festkochenden Kartoffel versucht und auch das hat geklappt, wobei ich nicht weiß, ob es mit mehligkochenden besser oder schlechter funktioniert. Ich teste das noch und ergänze es hier.

Süßkartoffelpommes_2

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 große Süßkartoffel
  • 1-2 EL Speisestärke
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffel schälen und in Pommes frites schneiden. Eine große Schüssel mit kaltem Wasser füllen und die Pommes für 45-60 Minuten baden lassen. Anschließend das Wasser abgießen und die Pommes trockentupfen.
  2. Die Pommes nun wieder in die Schüssel geben und mit der Speisestärke bestreuen. Die Stärke gut und gleichmäßig verteilen. Nun würzen und mit Olivenöl  beträufeln. Alles mit den Händen vermengen.
  3. Den Backofen auf 230°-250°C Ober-, Unterhitze vorheizen. Die Pommes auf ein Blech mit Backpapier legen und darauf achten, dass sie nicht übereinander liegen (passt auf, dass das Backpapier auch die Hitze aushält manche sind nur bis 220°C feuerfest).
  4. Für ca. 15 Minuten backen und dabei einmal wenden. Meine sind an den Ecken etwas “geröstet” aber das hat man gar nicht geschmeckt.

Süßkartoffelpommes_1

Und nun macht Euch was Schönes,

Jeanette

4 Kommentare

  • Oh super. Mir geht es genauso: Ich liebe Pommes, aber hasse frittieren. Ich hab auch gar keine Fritteuse. Ich mache immer alles im Backofen :) Ich werde deine Süßkartoffelpommes mal ausprobieren. Habe sie vorher nie eingeweicht oder mit Stärke beträufelt. Das mach ich jetzt mal :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Für mich war es auch etwas ganz neues, aber das Ergebnis war wirklich prima! Du kannst ja berichten, wie es bei Dir gelaufen ist :)
      Lg Jeanette

    • Ja, auf jeden Fall! Ich habe mich auch erst in diesem Jahr mit der Süßkartoffel versöhnt… :)
      Lg Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere