Preiselbeerstreifen

print

Heute mal was aus der fruchtigen Ecke…

Und es geht fröhlich weiter mit der Weihnachtsbäckerei… Nach den Vanillekipferln folgen in meinen Top Five der Weihnachtsplätzchen Plätzchen mit Fruchtgelee und welche mit Nougat. Heute gibt es aber erstmal was Fruchtiges. Diese Variante habe ich in einer Zeitschrift entdeckt und dieses Jahr zum ersten Mal gebacken. Sie gehen wirklich super schnell und sind überhaupt nicht aufwendig.

Preiselbeerschnitten_3

Preiselbeerschnitten_1

Dieses Rezept stammt aus der Essen & Trinken für jeden Tag 12/2015

Zutaten:

  • 125g Butter
  • 1/2 Vanilleschote
  • 60g Puderzucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 150g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • Preiselbeerkompott

Zubereitung:

  1. Die Butter 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank legen. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit Butter, Puderzucker und einer Prise Salz glatt verarbeiten. Eigelb, Mehl und Stärke einarbeiten und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde kalt stellen.
  2. Den Teig halbieren und jeweils zu einem Streifen ausrollen. Er muss breit genug sein, damit die Seiten eingeklappt werden können aber ich empfehle es nicht ganz so breit zu machen wie auf meinem Foto, da sie in der Mitte leicht brechen.
  3. Die Mitte des Streifens mit Preiselbeerkompott bestreichen und die Seiten umklappen. Anschließend mit einer Gabel die seitlichen Ränder etwas andrücken.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C auf der untersten Schiene für ca. 15 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen. Nun nur noch mit Puderzucker bestreuen und in Streifen schneiden.

Preiselbeerschnitten_2

Und nun wünsche ich Euch ein tolles Wochenende und einen schönen 2. Advent, backt Ihr auch Weihnachtsplätzchen oder Weihnachtsgebäck?

Jeanette