Vanillekipferl

DER Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen!

Wie ist das mit Euch? Mögt ihr die besonders ausgefallen Plätzchen? Backt Ihr jedes Jahr neue, aufregende Kreationen? Oder kommen bei Euch die Klassiker auf den Plätzchenteller? Ich mag die Klassiker besonders gerne, Ausstecherle, Spritzgebäck, Spitzbuben usw. Aber mein absoluter All-time-favourite ist das Vanillekipferl! Getreu dem Motto “Never change a winning team” Oder eben “a winning Kipferl”… Das könnte ich kiloweise essen… Schön mürbe muss es sein mit einem tollen Vanillearoma und feinem Puderzucker obendrauf.

Vanillekipferl_2

Trotzdem versuche ich jedes Jahr mindestens eine Sorte zu backen, die ich noch nie gemacht habe oder die ich aktuell in einer Zeitschrift oder einem neuen Backbuch gefunden habe. Für mich hat die Plätzchenbackerei aber dieses Jahr noch einen ganz anderen Nutzen: wie einige von Euch wissen schreibe ich derzeit an meiner Masterarbeit und nicht, wirklich gar nichts entspannt mich dermaßen wie backen. Gerade Plätzchen haben etwas unfassbar meditatives für mich, weil man sich wirklich eine ganze Zeit lang damit beschäftigt (Ausstecherle eignen sich da übrigens besonders gut!).

Vanillekipferl_1

Zutaten für ca. 50 Kipferl:

  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 150g kalte Butter
  • 150g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

  1. Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Salz in die Schüssel geben. Butter in Stücke schneiden und das Mark aus den Vanilleschoten kratzen. Beides dazugeben. Nun alles zu einem glatten Teig vermengen.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen und jedes Teil zu einer ca. 3cm dicken Rolle formen. Beide Rollen in Frischhaltefolie packen und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Zwei Backbleche mit Backpapier bereitlegen. Von den Rollen kleine Scheiben abschneiden, diese Rollen und zu Kipferln formen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C für ca. 15-20 Minuten backen. Gut aufpassen, so kleines Gebäck verbrennt sehr schnell…

Nach einem Rezept aus “Lieblings-Weihnachtsplätzchen” aus dem GU Verlag

Kipferl_2 Kipferl

Vanillekipferl_3

 

6 Kommentare

  • Das hört sich sehr lecker und fein an. Aber wieviel Mehl kommt denn in den Teig? ;-)
    Liebe Grüße
    Ilka

    • Ach herrje, vielen lieben Dank für den Hinweis liebe Ilka!! Habe es gerade ergänzt!
      Danke und liebe Grüße,
      Jeanette

  • Hallo Jeanette,
    Bist du dir mit den Mengenangaben sicher? Hab es gerade nachgebacken, und es ist einfach nur eine auf dem Backblech zerlaufene Masse geworden, also die Häufchen haben sich verbunden.

    • Liebe Kirsten,
      vielen Dank für Dein Feedback. Es ist mir unglaublich peinlich aber es war tatsächlich ein Tippfehler im Rezept: es sind nur 150g Butter und nicht 250g. Es tut mir so leid, dass es bei Dir jetzt schief gegangen ist. Ich habe den Fehler natürlich sofort korrigiert.
      Liebe Grüße
      Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere