Wir gugeln uns zum Geburtstag – mit Orangen-Nuss-Gugel [Wir retten was zu retten ist]

Happy Birthday Rettungstruppe!!!

Die Rettungstruppe wird zwei Jahre alt!
Zwar war ich nicht von Anfang an mit dabei, dafür freue ich mich aber umso mehr, dass ich jetzt schon zum siebten Mal mitretten darf! Sina und Susi haben da wirklich ein ganz tolles Projekt auf die Beine gestellt, und keine Sorge, die Ideen gehen uns noch lange nicht aus… Es gibt noch so viel, was man aus den Fängen der Fertigfutter-Industrie retten kann/soll/muss… Ihr dürft also gespannt sein. Kennt Ihr eigentlich schon unsere eigene Facebook-Seite? Dort könnt ihr uns auch jederzeit Fotos schicken, wenn Ihr etwas gerettet oder nachgekocht, -gebacken habt. Unsere Seiten-Adminchen kümmern sich dann darum 🙂

Zum Geburtstag wird natürlich auch gerettet und zwar der Gugel, nein nicht die Suchmaschine (höhö), sondern der Kuchen mit Loch! Denn wir brauchen dafür sicher keine Backmischung (die genau genommen nur Mehl+Backpulver+Zucker für 3,99 Euro sind…) oder einer fertigen aus dem Supermarkt. Wir gugeln, äh backen alles selbst!
Es sind mal wieder über 30 (!) Kuchen zusammengekommen und das in einer fantastischen Vielfalt! Die Links sind wie immer am Ende des Beitrags.

Wir retten Logo 2 Geburtstag

Da die Saison der Zitrusfrüchte gerade zu Ende geht, dachte ich mir, ich schnappe mir schnell nochmal ein paar Orangen und mache einen richtig schön saftigen Orangen-Nuss-Gugel!

Orange-Nuss-Gugel_2

Zutaten für eine kleine Gugelhupf-Form:

  • 100g Butter, weich
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 100g Mehl
  • 100g Haselnusskerne, gemahlen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1-3 Bio-Orangen, je nach Größe (Wir brauchen Saft und Schale)
  • Aus den Orangen den Saft pressen: wir brauchen 150ml

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C  Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Ein Ei nach dem anderen zugeben und jeweils eine Minute aufschlagen.
  3. Die Bio-Orangen mit heißem Wasser abspülen. 150 ml Saft auspressen und von einer Orange die Schale abreiben. Den Abrieb direkt zum Teig geben.
  4. Mehl, Backpulver und Haselnüsse in einer separaten Schüssel vermengen.
  5. Abwechselnd das Mehlgemisch und 100ml des Saftes schrittweise in den Teig geben und glatt rühren. Den restlichen Saft aufbewahren.
  6. In eine gut gebutterte (und evtl. gemehlte) Form geben. Im vorgeizten Backofen für ca. 50 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen herausnehmen und den noch heißen Kuchen mit dem restlichen Saft übergießen. Abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen.

Orange-Nuss-Gugel_4

Orange-Nuss-Gugel_3

Und hier geht es um Rest der Truppe:

giftigeblonde – Apfel Walnuss Gugelhupf
Food for Angels and Devils – Eierlikör-Schoggi-Kuchen mit Loch
Fliederbaum – Kaisergugelhupf
Anna Antonia – Mississippi Mud Cake
LanisLeckerEcke – Schokogugl mit Käsekuchenfüllung
auchwas – “Frankfurter Kranz” meine Art 
multikulinarisches – Jubiläums-Gugl mit Sanddorn
Summsis Hobbyküche – Aprikosen – Gugelhupf
Feinschmeckerle – Marmorgugelhupf mit Kirschen   
brotbackliebeundmehr – Baileys-Marmor-Gugelhupf 
Kochen mit Herzchen – Durstiger Geburtstags-Guglhupf
Obers trifft Sahne – Frankfurter Kränzchen
kebo homing – Orangengugl
Unser Meating – Erdnussgugl mit Karamellkruste
Prostmahlzeit – Schoko-Mandel-Gugelhupf
Sakriköstlich – Rotweinkuchen
Aus meinem Kochtopf – Nürnberger Gewürz-Gugelhupf
Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Knödelgugel
Barbaras Spielwiese – Omas Frankfurter Kranz, etwas modernisiert
Pane-Bistecca – Deftig gefuellter Kartoffelgugelhopf
1x umrühren bitte aka kochtopf – Kuchen mit Loch oder wir gugeln uns zum Geburtstag!
Was du nicht kennst… – Kokosnussguglhupf
Küchenliebelei – Klassischer Marmorgugelhupf
Sandra´s Tortenträumereien – Bananen Erdnuss Gugel
widmatt- aus meiner Schweizer Küche – Oster- Höpfli (Mini Gugelhöpfli)
Genial lecker – Brezenknödelgugelhupf
thecookingknitter – Sauerkrautgugl mit Speck
Dynamite Cakes – Saftiger Zitronen-Gugelhupf
Das Mädel vom Land – Schlagobers-Gugelhupf
verbotengut! – Saftige Orangen – Gugl
Jankes*Soulfood – Möhren-Gugelhupf mit Frischkäse-Swirl
our food creations – zweierlei Mini-Gugl
German Abendbrot – Verführerischer Gugelhupf
Leberkassemmel und mehr – Zitronen-Rosmarin-Guglhupf

Orange-Nuss-Gugel_1

Und nun lasst es Euch schmecken und feiert ordentlich Geburtstag mit uns,

Jeanette

39 Kommentare

  1. Liebe Jeanette,

    Dein Gugl sieht ganz wunderbar aus und ist bestimmt wunderbar saftig und fruchtig. Das kann ich mir toll vorstellen! : )

    Sonnige Grüße,

    Marie-Louise

  2. Hört sich wirklich lecker an, ich hab es verpennt, die Grippe hat mich ausser Gefecht gesetzt. Bei mir schmeckt gerade alles gleich 😢.
    LG Dagmar

  3. Was für eine tolle Kombination! Orange ist einfach genial im Kuchen, finde ich! Und Deine Osterei-Kerzen sind ja soooo niedlich. Muss ich mir auch noch für die Feiertage besorgen. (Psssst: Mein Link ist falsch. Sorry!)

    • Ja, ich mag generell fruchtiges im Kuchen. Die Kerzen waren ein Zufallsfund in einer Drogerie, und wenn wir schon Geburtstag feiern 🙂 Den Link habe ich jetzt korrigiert!
      Vielen lieben Dank 🙂

    • Also für uns reicht der kleine Gugelhupf auf jeden Fall, die anderen haben zum Glück ja selbst ganz viele Gugel gezaubert 😉
      Danke Dir!

  4. Orangen gehen auch immer. Besonders zur Saison. Der Kuchen ist bestimmt super lecker. Gut, dass ich schon gefrühstückt habe. Vielen Dank für dein rezept.

    Gruß Katrin

  5. Ich weiß gerade, was mir mehr gefällt – der Guglhupf oder die Fotos. Beides ist dir auf jeden Fall gelungen und ich kann mir gut vorstellen, dass der Orangen-Nuss-Gugl super schmeckt.

  6. Bei Dir wird’s ja schon richtig österlich mit den schönen Kerzen! 🙂

    Orange im Kuchen mag ich, das macht das ganze so schön unaufdringlich fruchtig. Und es passt perfekt zu den Haselnüssen, denke ich. Ein schönen Gugel!

    • Danke Dir Barbara! Die Kerzen waren ein Zufallsfund in der Drogerie, und ich fand es passt so schön zu unserem Geburtstag 🙂
      Liebe Grüße

  7. Liebe Jeanette,
    das finde ich auch Saisonfrüchte sind ideal und Du hast ein prima Gugel damit gemacht und ganz fein mit den Nüssen. Klasse auch eine Rezept für die kleine Form, denn so eine habe ich und da wird es Zeit die wieder mal zu nehmen.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Ingrid

    • Danke liebe Ingrid,
      ich finde die kleine Form auch super praktisch, da wir ja oft auch nur zu zweit sind (Andernfalls freuen sich die Kollegen 😉 )
      Lg

  8. Mhhh saftiger Gugelhopf, das liest sich toll an Lire Jeanette. Danke fürs Mitretten und düse fruchtige Variante.
    Liebs Grüessli
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen