Fächerkartoffeln und eine neue Küche…

Eine neue Küche ist wie ein neues Leben… nananananana…. Oder wie war das?

Zwei Wochen wohnen wir nun schon im neuen Heim und ich fühle mich schon total heimelig hier. Klar, es stehen noch einige Kisten herum, das ein oder andere Regal muss sicher noch beim Schweden geholt werden und Lampen haben wir auch noch keine richtigen… aber es ist trotzdem schon total schön!

Und meine Küche… Hach, ich bin noch ganz hin und weg! Es ist keine riesige Küche, da wir ja wieder eine Dachgeschosswohnung haben, aber sie ist einfach wunderschön. Ich habe Euch die Küchenzeile natürlich auch fotografiert. Auf der anderen Seite steht der Kühlschrank, ein weiterer Schrank zur Aufbewahrung mit denselben Fronten und mein Arbeitstisch, den ich aus der alten Wohnung mitgenommen habe.

Collage_Küche
Sieht auf den Bildern natürlich noch etwas naggisch aus, da zu diesem Zeitpunkt noch nichts eingeräumt war! Die erste große Kochaktion hat sie aber auch schon mitgemacht, wir haben nämlich am Wochenende mal wieder synchron geburgert, dazu gibt es dann nächste Woche auch noch einen Beitrag.

Besonders beeindruckt war ich von unserer Mieze, die der ganze Trubel und das Umziehen  überhaupt nicht zu stören scheint. Sie ist am Umzugstag ein paar Runden durch die Wohnung getigert um sich alles anzusehen, ist dann kurz zur Toilette und hat sich anschließend in ihr Körbchen gelegt (das wir ihr wie immer auf eine Kommode am Fenster gestellt haben) und hat sich schlafen gelegt. Total entspannt die Katze!

Achso, ja, da war ja noch was… ein Rezept habe ich Euch natürlich auch mitgebracht. Ich wollte schon ewig diese Hasselback-Potatoes (Fächerkartoffeln, Backkartoffeln) ausprobieren und da gefühlt momentan die Süßkartoffel in aller Munde ist (höhöhö), habe ich auch eine davon verarbeitet. Dazu gab es zwei Dips: einmal ein klassischer Sauerrahmdip mit Kräutern und ein Avocadodip (Rezept siehe unten). Ach und einige Scheiben kandierter Bacon, denn alles ist besser mit Bacon…

Fächerkartoffel_1

Zutaten:

  • Kartoffeln und/oder Süßkartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Das Rezept für den kandierten Bacon findet Ihr hier

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 230°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Die Kartoffeln gut waschen (Schale bleibt ja dran), die Süßkartoffel habe ich geschält, da sie eine dickere Schale haben.
  3. Die Kartoffeln mit einem scharfen Messer ungefähr zu zweidritteln einschneiden und in eine feuerfeste Form setzen.
  4. Mit dem Olivenöl begießen, salzen und pfeffern. (Wer mag kann auch mit Rosmarin oder Thymian würzen).
  5. Je nach Größe der Kartoffeln brauchen sie 45-60 Minuten. Einfach zwischendurch mal mit einem spitzen Messer testen. Die Süßkartoffeln sind meist sehr groß und etwas fester, wenn sie oben schwarz werden könnt ihr sie mit etwas Alufolie etwas abdecken.
  6. Den Speck habe ich einfach in einer weitern Auflaufform mit dem Ahornsirup bestrichen und für ca. 10 Minuten mit in den Ofen gegeben.

Süßkartoffel_Fächer

Avocado-Dip

Zutaten:

  • Eine reife Avocado
  • 1 EL Sauerrahm
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitung:

  1. Die Avocado aus der Schale kratzen und direkt mit dem Zitronensaft beträufeln.
  2. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit der Stabmixer vermengen. Natürlich kann man auch einfach alles mit einer Gabel zerdrücken, das mache ich meist dann, wenn ich nur eine kleine Menge mache. Mit dem Stabmixer wird es lediglich feiner und sämiger.

Fächerkartoffel_2

Und nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende,

Jeanette

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen