Pasta mit Speck und Frühlingszwiebeln

Wenn es mal wieder schnell gehen muss greift man (ich) gerne mal zu Nudeln. Dann noch eine Soße dazu die genauso schnell geht, zack, wunderbar.

Gestern wurde bei uns endlich die neue Küche eingebaut, und ja was soll ich sagen, sie ist einfach wunderschön!!!! Bilder gibt es demnächst auch, versprochen! Ich werde mich jetzt erstmal in Ruhe ans Einräumen machen und vermutlich das ganze Wochenende dort nicht mehr rauskommen…

Bis zum nächsten frisch gekochten Gericht habe ich hier etwas, dass noch “auf Halde” lag… Ein blitzschnelles Pasta-Rezept – perfekt für den Feierabend. Deswegen geht es heute auch ohne große Umschweife direkt weiter zum Rezept…

Nudeln_2

Zutaten:

  • Pasta (nach Wunsch und Hunger)
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • 100g Bauchspeck, gewürfelt (alternativ Schinkenwürfel)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer (ich: Tasmanischer Pfeffer)
  • Wer mag gibt zum Ablöschen einen kräftigen Schluck trocknen Weißwein dazu – ist aber kein Muss.

Zubereitung:

  1.  Die Pasta wie gewohnt kochen. Die Frühlingszwiebeln schneiden.
  2. Den Speck in einer Pfanne anbraten und anschließend mit 2 Kellen vom Nudelwasser ablöschen. Ich nehme hier immer eine Suppenkelle und schöpfe es direkt ab.
  3. Die Sahne zugeben und einkochen lassen. Den geriebenen Parmesan zufügen. Mit etwas schwarzem Pfeffer würzen. Wer mag gibt noch Salz dazu, allerdings salzt der Parmesan und das Nudelwasser auch schon.
  4. Die Nudeln abgießen und anschließend in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Ganz zum Schluss die Frühlingszwiebeln zugeben und unterheben. Direkt servieren. Zack – fertig!

Nudeln_1

Lasst es Euch schmecken,

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere