Auf der Suche nach General Tso…

Kennt Ihr General Tso?

Ich auch nicht. Also bisher. Die Sache war nämlich so:
In meinem ständigen Versuch mich mit der asiatischen Küche zu verbrüdern, war ich auf der Suche nach “Fleisch in klebriger Sauce”. Also so eine die glänzt. Ich wühlte mich quer durch Pinterest und kam irgendwann zu General Tso’s Chicken (Ich musste dabei sofort an verschiedene Szenen aus amerikanischen Sitcoms denken, wo davon gesprochen wird, z.B. The Big Bang Theory…). Auf jeden Fall sah es auf dem Bild so aus, wie das was ich haben wollte. Also wurde es am letzten Samstag gekocht und wir waren begeistert! Es war echt mega lecker und ziemlich genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Das wird es hier jetzt sicher öfter geben.

Genral_Tso_2

Wer ist denn jetzt General Tso?

Dieses Gericht hat einen eigenen Eintrag in der englischen Wikipedia. Dort erfährt man, dass es ein typisches Gericht in amerikanischen China-Restaurants ist. Hmpf, es hat also vermutlich mit echter asiatischer Küche genauso viel zu tun wie Königsberger Klopse… Egal, lecker isses trotzdem!
Das Gericht wurde nach Zuo Zongtang benannt, einem General der Qing-Dynastie. Wie vermutete, gibt es keinerlei nachweisbare Verbindung zu dem Gericht, es wird also tatsächlich eine amerikanische Erfindung sein. Geschichten zu diesem Gericht gibt es aber wohl dennoch einige. Wer mag kann hier den Wikipedia Eintrag nachlesen.

Zutaten für zwei Personen:

  • 2 Hühnerbrüste
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl

Für die Sauce

  • 30g Rohrohrzucker
  • 1 TL Reisessig
  • 2 EL Hoisinsauce
  • 1 EL Sojasauce
  • Chilischote fein gehackt nach Schärfewunsch
  • 50 ml Wasser
  • Ein Stück Ingwer ca. 0,5 cm, wer mag auch mehr
  • Außerdem: Maisstärke, Sesam
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • Als Beilage: Am besten Reis und Gemüse nach Wunsch 🙂

Zubereitung:

  1. Die Hühnerbrüste waschen und in Stücke schneiden. Mit Sojasauce und Sesamöl marinieren. Mit etwas Maisstärke bestäuben.
  2. Aus dem angegeben Zutaten die Sauce anrühren. Bitte passt beim schneiden der Chilischote auf, verwendet am besten Einmalhandschuhe! Es tut verdammt weh, wenn man sich danach aus Versehen ins Gesicht fasst…
  3. Das Hühnchen scharf anbraten, anschließend die Temperatur etwas runterdrehen und es zu Ende garen lassen. die Sauce in die Pfanne/Wok geben und alles aufkochen lassen. Für eine bessere Bindung, etwas Stärke in etwas Wasser auflösen und dazugeben. Die Frühlingszwiebel und den Sesam darüber geben (Jaja, ich weiß der fehlt auf meinem Bild… Ich hatte keinen mehr im Haus).

General_Tso_3

Und nun lasst es Euch schmecken,

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen