Kirsch-Bananen Galette

Ok, es ist soweit, ich benutze freiwillig Bananen…

Wahrscheinlich ist mir die Hitze schon zu Kopf gestiegen, aber ich habe tatsächlich Bananen in einem Rezept verwendet. Um es zu verdeutlichen: Bananen sind für mich das, was für andere Rosenkohl ist… Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, freiwillig eine Banane zu essen – und jetzt das! Also Banane ging nur nebenbei, im Saft zum Beispiel. Im Obstsalat, wenn man sie nicht rauspicken konnte usw. Aber pur? Nääää!

Banane

Also passt auf: Ich hatte letztens wunderbare Kirschen gekauft und hin und her überlegt was ich mit denen anstellen könnte. Die Idee eine Galette zu backen stand sowieso schon länger im Raum, aber irgendwie fügte es sich die ganze Zeit nicht so zusammen… Die Kirschen alleine erschienen mir dann doch etwas einsam so in meiner Galette. Und plötzlich dachte ich an KiBa! Ihr wisst schon: Kirsch-Bananensaft! Vor Jaaaaaahren habe ich das mal eine zeitlang total gerne getrunken. Und was im Getränk geht, das muss doch auch beim Backen funktionieren!

Kirschen

Das mit der Galette hat mich ja anfangs immer etwas verwirrt, ich kenne Galettes nämlich nur klassisch aus Buchweizenmehl und als Pfannkuchen, so wie es in der Bretange gegessen wird. Aber es geht auch mit Mürbeteig und Fruchtfüllung.
Trotz anfänglicher Bedenken ist die Galette nicht durchgeweicht und dank der ohnehin süßen Banane braucht es auch keinen weiteren Zucker. Süßmäuler könnten natürlich nach dem backen noch Honig darübergeben. Ich habe dann lieber noch einen Klecks Sahne drauf…

Galette_2

Zutaten für eine Galettes für zwei Personen:

  • 200g Mehl
  • 100g Butter, kalt
  • 30g Zucker
  • Ein Ei + ein Eigelb zum bestreichen
  • Eine Banane
  • ca. 300g Kirschen (Bruttogewicht)

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Butter, Zucker und einem Ei einen Mürbeteig kneten. Diesen in Frischhaltefolie packen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Die Kirschen waschen und entsteinen. Die Banane in Scheiben schneiden.
  3. Den Teig rund ausrollen (ca. einen halben Zentimeter dick). Es muss nicht schön sein, eine Galette darf rustikal wirken! Achtet nur darauf, dass keine Löcher im Teig sind.
  4. Bananen und Kirschen auf dem Teig verteilen und die Ränder einklappen.
  5. Ein Eigelb verkleppern und die Ränder damit bestreichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen für ca. 35 Minuten bei 180° backen. Der Rand sollte leicht braun sein.

Galette

Lasst es Euch schmecken,

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere