Schmorgurken mit Bratwurstbällchen

Dieses Gericht gehört für mich definitiv in die Kategorie “Soulfood”…

Vor gut einem Jahr habe ich es bei Stephanie in ihrem kleinen Kuriositätenladen gefunden. Ich habe es direkt nachgekocht und wir waren sofort schwer begeistert! Seither ist das Rezept bei uns quasi ins Standardrepertoire übergegangen und regelmäßig zubereitet. Es ähnelt ein kleines bisschen der Gurken-Pasta die ich schon verbloggt habe, ist aber doch wieder anders. Also ihr versteht schon was ich meine… Jetzt, ein Jahr später schaffe ich es dann endlich mal, dieses super leckere Gericht in mein eigenes Archiv aufzunehmen und Euch vorzustellen.

Den Tipp von Steph, einfach das Brät aus den Würsten zu nehmen statt Hackbällchen zu machen fand ich super. Dadurch spart man sich eine ganze Menge Zeit.

Schmorgurken_2

Zutaten für zwei Portionen:

  • 2 ungebrühte Bratwürste
  • eine große Schmorgurke (Wer keine Schmorgurke bekommt, ich habe es auch schon mit normaler Gurke gekocht, schmeckt auch :) )
  • Kartoffeln
  • 100g Creme fraiche
  • 2 TL grober Senf
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Eine handvoll frischer Dill

Zubereitung:

  1. Zunächst schneidet ihr die Bratwürste der Länge nach auf, entnehmt das Brät und formt daraus kleine Bällchen. Die Gurke der Länge nach halbieren und das innere auskratzen, anschließend in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Kartoffeln schälen und kleinschneiden, dann wie gewohnt kochen. Sie sollten bei abgießen gerade so gar sein.
  3. Die Bällchen nun anbraten und zur Seite stellen.
  4. In derselben Pfanne die Gurkenscheiben mit den Zwiebeln ganz kurz anrösten und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Den Senf einrühren.
  5. Nun die Temperatur etwas runterdrehen und die Creme fraiche zugeben. Achtung, wenn es jetzt nochmal richtig aufkocht gerinnt die Creme fraiche. Das ganze nun auf mittlerer Hitze einen Moment simmern lassen.
  6. Sollte es jetzt zu flüssig sein könnt Ihr einen TL Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen und einrühren.
  7. Die Kartoffeln und die Bratwurstbällchen samt ausgetretenem Sud zugeben und alles für einen Moment ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lasst es Euch schmecken,

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen