Aprikosen-Tarte mit Lavendel

Heute gibt es einen ganz besonderen Beitrag, für eine ganz besondere Freundin.

Manche Menschen lernt man kennen – und schätzen –  ohne sie je getroffen zu haben. Das ist eines der tollsten Dinge, die ich gelernt habe, seit ich mich im Social Media Bereich herumtreibe und erst recht, seit ich mit dem Bloggen angefangen habe.
Christina und ich haben uns vor über einem Jahr über einen total blödsinnigen Zufall auf Twitter kennengelernt und seither quasi jeden Tag schriftlich Kontakt gehabt. Obwohl wir uns (noch) nicht persönlich getroffen, würde ich sie jederzeit als Freundin bezeichnen. Nächtelang haben wir durchgequatscht und jede der Anderen auch mal Beistand geleistet.

Geteilt haben wir von Anfang an die Liebe fürs Kochen, Backen, zu Katzen – und später auch fürs Bloggen!
Nun darf Christina bei Zorra im kochtopf ein Blogevent ausrichten. Ehrensache, dass ich mitmache! Und weil Christina den Namen The Apricot Lady nicht ohne Grund gewählt hat, wollte ich unbedingt etwas mit Aprikosen, bzw. österreichisch “Marillen” machen. Und weil Tartes eines meiner absoluten Lieblingsgebäcke sind, gibt es eine Tarte mit Keksboden, köstlicher Frischkäsecreme und ofengerösteten Aprikosen…

Was natürlich nicht jeder weiß, ist das Christina heute Geburtstag hat; und auf diesem Weg möchte ich ihr sagen:

Alles Liebe zum Geburtstag :D
Blog-Event CXXII - Steinobst (Einsendeschluss 15. August 2016)

Aprikosentarte_3

Zutaten:

  • 150g Mehl
  • 75g kalte Butter
  • 30g Zucker
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 200g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 200g Quark
  • 50-70g Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 mittelgroße Aprikosen
  • 1 TL Lavendelblüten oder Rosmarinnadeln

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Butter, Zucker und Ei einen Mürbeteig herstellen und diesen für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Anschließend die Tarteform damit auslegen.
  2. Die Aprikosen halbieren und den Kern entfernen. Die Hälften in eine feuerfeste Form legen und mit den Lavendelblüten bestreuen.
  3. Beides im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 25 Minuten blind backen.
  4. Den Teig-Rohling gut auskühlen lassen.
  5. Aus Quark, Frischkäse, Zucker und Zitrone eine glatte Creme rühren und die Form damit ausfüllen. Die Aprikosenhälften hineinsetzen.

Aprikosentarte_2

Und nun lasst es Euch schmecken,

Jeanette

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere