Frankfurter Pesto

Ich habe Euch für heute ein mordsleckeres Pesto versprochen – Bitteschön!

Ich glaube ich habe es schon x-mal erwähnt, aber Pestos gehören nach wie vor zu meinen liebsten Feierabendgerichten. Vor allem deswegen, weil man das Pesto nicht nur zu Nudeln essen kann, sondern es auch super zu Brot, Fleisch, Kartoffeln, Gemüse und hundert anderen Sachen passt.

Ich habe Euch hier ja bereits von meiner großen Liebe zu unserem “hessischen Nationalgericht”, der Frankfurter Grie Soß, erzählt. Warum also nicht einfach mal ein Pesto aus dieser grandiosen Kräutermischung machen? Eben!

Frankfurter_Pesto_2

Zutaten:

  • Ein Paket Frankfurter Grüne Sauce-Kräuter
  • 100g Pinienkerne
  • Grana Padano
  • Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone (ca.)
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer (z.B. Tasmanischer Pfeffer oder Tigerpfeffer)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in den Zerhacker geben und zu einem Pesto verarbeiten. Zack – Fertig, sind Pestos nicht großartig… :P

Frankfurter_Pesto_3

Morgen gibt es etwas, dass in diesem Blog sowieso schon immer zu kurz kommt: Es gibt Fisch!!

Und nun einen tollen Start ins Wochenende

Jeanette

2 Kommentare

  • Sehr sehr lecker! ♥ Ich mag Pesto auch wirklich gern. Es geht so schnell, es gibt so viele Varianten und es passt überall dazu. Ich als ehemalige Wahl-Frankfurterin bin natürlich von deinem Rezept begeistert ;)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Dankeschön, das freut mich wirklich sehr! Ich liebe Pestos auch unheimlich :)

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere