Pasta Puttanesca

Heute gibt es die berühmte Pasta alla Puttanesca, übersetzt: Pasta nach Hurenart.

Aber wieso jetzt nach Hurenart?

Tatsächlich gibt es wohl keine bestätigte Geschichte wie dieses Gericht zu dem Namen kam, eine Anekdote, die ich mir ganz gut vorstellen kann – weil es typisch für die italienische Küche ist – lautet folgendermaßen: Die Bordelle wurden wohl in den 50er Jahren vom Staat betrieben und wurden “verschlossene Häuser” genannt, weil die Fensterläden meistens verschlossen waren… Prostituierte waren nicht gerne gesehen und durften deswegen nur einmal pro Woche zum Einkaufen. Diese Zeit war kostbar und so entstanden Gerichte, die sich aus gut haltbaren Lebensmitteln herstellen ließen.

Ist doch eine nette Erklärung, oder?

Wie bereits erwähnt, ist dies eines meiner “Strohwitwen-Essen”. Das gibt es nur, wenn Herr Violette nicht im Haus ist, da er es gar nicht leiden mag… Ich dagegen finde es sensationell lecker!

Puttanesca_1

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe oder confierten Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 40 g schwarze Oliven (entsteint)
  • 20 g Sardellenfilets (in Öl)
  • 1 Chilischote (ganz nach Schärfewunsch)
  • 700 g Tomaten
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • Olivenöl
  • Kapern (nach Belieben
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Einen EL Oregano

Zubereitung:

  1. Als erstes empfehle ich Euch bei diesem Gericht: Bereitet alle Zutaten vor! Die Sauce ist schnell zusammengerührt und da kann man nicht währenddessen schnippeln 😉
  2. Knoblauch fein hacken. Oliven hacken. Sardellen in einem Sieb abtropfen lassen, danach fein hacken. Chili fein schneiden (Achtung: am besten Handschuhe verwenden)
  3. Tomaten einritzen und kochendem Wasser blanchieren. Anschließend abschrecken und in grobe Stücke schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden
  4. Nudeln wie gewohnt kochen. Dabei ca. 300 ml Nudelwasser abschöpfen.
  5. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch, Sardellen und Chili darin bei nicht zu starker Hitze 3-4 Minuten unter Rühren dünsten, bis die Sardellen zerfallen.
  6. Oliven, Kapern, Tomaten, Oregano und 1 Prise Zucker dazugeben und weitere 2-3 Minuten dünsten. Mit dem Nudelwasser aufgießen. Einkochen lassen.
  7. Die Nudeln zugeben und alles gut vermengen. Mit Pfeffer würzen und mit Petersilie – und wer mag Parmesan – bestreut servieren.

Rezept frei nach Essen & Trinken

Puttanesca_2

Morgen wird gefüllt: Es gibt Ravioli 🙂

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen