Curry-Geflügelcremesuppe

Was hier auf dem Foto so unscheinbar daherkommt, ist in Wirklichkeit eine unheimlich leckere und richtig schön wärmende Suppe – nicht nur für kalte Herbsttage!

Ja, ich bin immer noch im Suppenfieber…

Dazu kam, dass wir beide letzte Woche mit dem typischen Erkältungsgedöns flach lagen und sooo froh waren noch ein wenig Suppe übrig hatten. Das Tolle ist nämlich auch, dass diese Suppe bei jedem Aufwärmen noch etwas besser schmeckt… Noms.

curry_gefluegelcreme

Zutaten:

  • 2 Bio-Hähnchenkeulen
  • Eine Mango
  • Eine Zwiebel
  • 400g Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Mehl
  • Zwei Zehen Knoblauch
  • 2 Lorbeerblätter
  • Ein Stück Ingwer ca. 0,5-1 cm
  • Zum Abschmecken: Salz, Pfeffer und Chili wer mag…

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenkeulen in Salzwasser zusammen mit einer Zwiebel kochen. Wichtig: Da das Fleisch später als Einlage in die Suppe soll, wird es heiß aufgesetzt, d.h. das Wasser soll zuerst kochen bevor das Fleisch reingelegt wird.. Bei einer klassischen Geflügelbrühe würde man das Fleisch kalt aufsetzen.
  2. Sobald die Hähnchenkeulen durchgegart sind diese aus dem Wasser fischen. Die Brühe durch ein Sieb gießen und zur Seite stellen. Nun die Haut der Keulen entfernen und das Fleisch vom Knochen lösen. Beiseite stellen.
  3. Die Mango schälen und würfeln. Von der Hühnerbrühe ca. 1- 1,3 Liter abmessen.
  4. Butter im Topf schmelzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anschwitzen. Curry und Mehl hinzugeben und schnell rühren, damit das Mehl nicht verbrennt! Mit der Hühnerbrühe aufgießen.
  5. Die Kokosmilch hinzugeben und aufkochen lassen.
  6. Die Mangostücke und das Fleisch zugeben und auf mittlerer Flamme für 10 Minuten simmern lassen.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  8. Wer mag gibt vor dem Servieren einen Löffel Creme fraiche dazu.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche :)

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere