Lauch-Kartoffelcremesuppe

Zeit für eine schöne wärmende Suppe…

Ich bin im Moment total im Suppenfieber! Ich glaube in den letzten sechs Wochen gab bei uns öfter Suppe als sonst in einem halben Jahr… Dabei habe ich alles mögliche probiert: Sommereintopf quer durch den Garten, selbstgemachte Grießklößchen, Tomatensuppe und und und. Heute gibt es was richtig schön wärmendes für die grauen Herbsttage: Kartoffel-Lauchcremesuppe <3 Eigentlich wollte ich sie als vegetarische Suppe machen, aber da ich zufällig noch ein paar Schinkenwürfel rumliegen hatte sind die kurzer Hand mit reingewandert – Noch so ein Vorteil von Suppen: sie sind prima um Reste lecker zu verwerten!

lauch-kartoffelcremesuppe_1

Zutaten:

  • Eine Stange Lauch
  • Eine große Möhre
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • Ein Stück Knollensellerie
  • 200g Sahne
  • Ein Liter Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • Einige Stengel Thymian
  • Eine Handvoll Petersilie
  • Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss, nach Wunsch etwas Chili
  • Optional: 100g Speck- oder Schinkenwürfel
  • Einige Scheiben Brot für Croutons + Knoblauch (Ich nehme total gerne ein Sauerteig Brot, aber es geht auch jedes Andere)

Zubereitung:

  1. Lauch, Kartoffeln, Möhre und Sellerie in gleichmäßige Stücke schneiden.
  2. Die Schinkenwürfel im Topf anrösten und wieder hinausnehmen, beiseite stellen.
  3. Das Gemüse kurz anschwitzen und mit einem Liter Wasser aufgießen. Das Gemüse auf kleiner Flamme weich köcheln lassen. Lorbeer und Thymian zugeben.
  4. Wenn das Gemüse weich genug ist mit dem Pürierstab vorsichtig (!) etwas pürieren. Achtung, nicht zu stark: Durch die Stärke der Kartoffeln neigen diese dazu schleimig zu werden – Nicht schön! Außerdem macht es gar nichts, wenn die Suppe noch etwas grob ist.
  5. Sahne und Schinkenwürfel zugeben und die Suppe abschmecken. Mit der gehackten Petersilie garnieren.
  6. Das Brot würfeln und mit Knoblauch in Olivenöl anrösten.

lauch-kartoffelcremesuppe_2

Lasst es Euch schmecken,

Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere