Schoko-Nuss-Aufstrich

print

Erinnert Ihr Euch noch daran, als vor wenigen Wochen (mal wieder) ein Bild durch die sozialen Medien kreiste auf dem die Zusammensetzung eines Glases der beliebten Nuss-Nugatcreme zu sehen war?

Ich gebe ja offen zu, dass ich ein riesen Fan dieser einen bestimmen Schokocreme bin… aber der Aspekt, dass dort tatsächlich nur Fett (bzw. noch schlimmer, Palmöl) drin ist verhagelt mir etwas den Genuss… Ja es schmeckt mir immer noch, aber es hat einen bitteren Beigeschmack. Es gibt leider auch keine wirkliche Alternative die ähnlich gut schmeckt. Also, warum nicht einfach mal eine Schokocreme selbstmachen? Ich hatte schon mehrere Rezepte gesehen und wollte das schon lange einmal ausprobieren, im grunde ist es nämlich total einfach. Das größte Problem ist meiner meinung nach a) die Konsistenz der Nüsse – meine Küchenmaschine bekommt sie auch nicht komplett cremig, es bleibt noch etwas grisselig. Mit einem leistungsstarken Blender ist das vielleicht anders. b) Die Konsistenz allgemein: Durch die Schokolade und das Weglassen von “Cremigmachern” wird die Creme hart wenn sie Kühlschrank steht – dort muss sie aber stehen wegen der Sahne… Naja vielleicht findet sich ja irgendwann eine Lösung.
Wie dem auch sei, ich habe bei mir selbst folgendes beobachtet: Nach einigen Tagen meiner selbstgemachten Schoko-Nusscreme schmeckt das Original irgendwie anders…

Aber urteilt selbst…

schoko-nuss-aufstrich_2

Zutaten:

  • 100g Haselnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g gute Schokolade (z.B. 100g Vollmich und 100g Halbbitter oder wie ihr mögt)
  • 50g Butter
  • 150g Sahne

Zubereitung:

  1. Die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Abkühlen lassen.
  2. Die feinen Häutchen von den Nüssen lösen. Am besten geht das, wenn ihr immer ein paar Nüsse zwischen die Handflächen legt und die Häutchen “abreibt”. Wenn nicht alles abgeht ist das überhaupt nicht schlimm.
  3. Die geschälten Nüsse zusammen mit dem Zucker in einer Küchenmaschine oder einem Blender wirklich fein mahlen. Je feiner desto besser, die Nüsse werden dann zu einer Paste.
  4. In einem Wasserbad die Schokolade mit der Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen.
  5. Die Schokolade mit der Nusspaste vermengen und zum Schluss die Sahne einrühren. Jetzt könnt ihr die Creme in saubere Gläser füllen. Im Kühlschrank hält sie sich ca. 2-3 Wochen.

Das Original-Rezept stammt aus dem Buch “Selbstgemacht” von Edeka.

schoko-nuss-aufstrich_1

Und nun noch einen schönen Sonntag,

Jeanette