Schokoladen-Macarons mit Zartbitter-Ganache

Zum letzten Mal ruft Clara zum großen #ichbacksmir auf und da ich in den letzten Jahren immer gerne bei dieser Aktion mitgemacht habe, ist es eine Ehrensache, dass ich auch bei der letzten Runde mit von der Partie bin. Apropos Partie, Silvesterparty ist das Motto der letzten Runde und ich dachte mir ich mache mal Macarons. Die sind zwar mittlerweile schon ein alter Hut, aber als Party-Mitbringsel immer noch super.

Macarons herstellen habe ich übrigens aus dem Buch von Aurelié Bastian gelernt, dass ich jedem der es mal selbst versuchen möchte wärmstens empfehlen kann. Wenn man sich exakt an die Anleitung hält, klappt es wunderbar. Bei anderen Macaron-Büchern ist das leider nicht immer der Fall. Alle Fragen zum Thema Macarons beantwortet sie auch in ihrem Blog Französisch kochen.

Zutaten:

  • 45 g gemahlene Mandeln (bei hellen Macarons unbedingt blanchierte Mandeln verwenden)
  • 75 g Puderzucker
  • 1 EL Backkakao
  • 36 g Eiweiß (ungefähr 1 Ei Größe M)
  • 10 g Zucker

Für die Ganache:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Sahne

Zubereitung:

  1. Mandeln und Puderzucker zusammen in einem Multizerkleinerer fein zermahlen. Es muss eine Art Puder entstehen.
  2. Den entstandenen Puder durch ein feines Sieb streichen. Den Backkakao hineinsieben und alles vermengen.
  3. Das Eiweiß aufschlagen und während des Schlagens den Zucker zugeben.
  4. In drei Schritten die Mandel-/Puderzuckermischung zugeben und vorsichtig unter den Eischnee heben. Dazu verwendet man am besten einen Teigschaber. Die Masse muss am Schluss glatt und klebrig sein.
  5. Die Masse in eine Spritztülle geben und in gleichmäßigen Kreisen auf das Backpapier spritzen (oder auf eine Macaronmatte).
  6. Für 20-30 Minuten trocknen lassen damit sich die feine Kruste (la crustage) bilden kann. Währenddessen den Ofen auf 150°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  7. Die Macarons für 15 Minuten bei 145° Ober- Unterhitze backen. Herausnehmen und das Backpapier vorsichtig auf die Arbeitsfläche ziehen und alles abkühlen lassen. Nach ca. 5 Minuten lassen sich die Macarons leicht ablösen und auf ein Kuchengitter setzen. Man muss wirklich vorsichtig arbeiten, da die kleinen Dinger sehr empfindlich sind.
  8. Für die Ganache die Schokolade grob hacken und in eine Schüssel geben.
  9. Die Sahne erhitzen (nicht kochen!) und über die Schokolade gießen. Alles glattrühren und für 30 Minuten kühl stellen.
  10. Nun noch einmal durchrühren und am besten mit einem Spritzbeutel auf die Macaron-Schalen auftragen. Beide Schalenteile zusammensetzen. Kühl lagern.

5 Kommentare

  • Liebe Jeanette,
    ach wie schön, dass Du wieder dabei bist! Darf ich Dir was verraten?! Ich hab mich noch nieeee an Macarones herangetraut! Hab sogar eine Silikon Matte dafür.. aber .. naja.. vielleicht probier ich es mal nach Deinem Rezept!
    Ich bin ganz happy!
    Komm gut ins neue Jahr und hoffentlich auf bald
    Alles Liebe
    Claretti

  • Hi Jeanette,
    Macarons habe ich leider erst viel zu spät für mich entdeckt und seitdem liebe ich sie. Deine mit Schokolade sehen sehr verführerisch aus ;-)
    LG Melli

    • Vielen lieben Dank Melli, ja die kleine Dinger sind wirklich köstlich <3

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere