Feldsalat mit gebratenen Knödeln

Erinnert Ihr Euch noch an die Semmelknödel mit Schwammerlsauce von neulich? Die waren so unfassbar köstlich, aber auch unheimlich sättigend… ergo: es bleiben IMMER Knödel übrig. Dieses Mal waren es ja Serviettenknödel und es blieb tatsächlich eine ganze Rolle über. Wusstet Ihr eigentlich schon, dass gebratene Knödelscheiben MINDESTENS genauso lecker sind, wie der Knödel selbst? Ich sag Euch, so ein Scheibchen Knödel in etwas Butter angebraten… mmmhhhhh… ich könnte grad schon wieder 😛

Da man ja nicht immer nur hemmungslos schlemmen kann, gab es die leckeren Knödelscheiben am nächsten Tag zu einem leichten Feldsalat mit Birnen. Den Speck hatte ich zufällig auch noch also gabs den dazu, nomnom.

Zutaten:

  • Semmelknödel vom Vortag
  • Butter
  • Feldsalat
  • Eine kleine Zwiebel
  • Eine Birne
  • Speck, wer mag

Für das Dressing:

  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL Honig
  • 1 TL grobkörniger Senf
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Feldsalat wie gewohnt putzen und trocken schleudern
  2. Die Birne schälen und klein schneiden, die Zwiebel fein würfeln. Wer Speck mag, brät diesen knusprig an.
  3. Aus den angegebenen Zutaten das Dressing anrühren.
  4. Die Knödel in Scheiben schneiden und in etwas Butter auf mittlerer Flamme leicht anrösten.
  5. Den Salat mit Zwiebeln, Birne und Dressing gut vermengen. Den knusprigen Speck und die angebratenen Knödelscheiben darauf anrichten und das war es schon 🙂

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen