Rübli-Cupcakes

Heute haben wir wieder ein Thema, das mir mehr liegt als Dessert: es geht um Kuchen und Torten! Yeah! Und da dachte ich mir, es gab schon lange keine Cupcakes mehr auf dem Blog. Wusstet Ihr eigentlich, dass Cupcakes das Gebäck waren, dass meine Liebe zum Backen geweckt hat? Ich hatte es glaube ich schon mal irgendwann erzählt…
Wie dem auch sei, heute gibt es zuckersüße Rübli-Cupcakes!

Und, um noch mehr alte Geschichten aufzuwärmen, für die original Aargauer Rüblitorte hatte ich schon immer eine Schwäche… Irgendwann mal im Skiurlaub (Ich war so ca. 8 oder 9) hat meine Mama mir diesen Kuchen vorgesetzt, ohne dabei zu erwähnen, das Möhren drin sind. Wohlwissend, dass ich es sonst eh nicht gegessen hätte, ich habe ja um jedes Gemüse einen großen Bogen gemacht… Ganz egal, ich war begeistert von dem leckeren Kuchen.

Als grooooßer Fan von Kuchen, Torten und Gebäck freue ich mich ganz besonders auf die vielen Leckereien, die die anderen Damen mitgebracht haben:

SweetPie – Windbeutel
lecker macht laune – Kleine Karottentörtchen mit Frischkäse-Creme
Kleiner Kuriositätenladen – Zitronenrolle
Jankes*Soulfood – Kleine Torta pasqualina
Kleines Kulinarium – Rübli Muffins
Was du nicht kennst… – Osterlamm mit Baiser

Zutaten Für 12 Cupcakes:

  • 50g Butter, weich
  • 4 Eier
  • 140g Zucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 250g Karotten
  • 100g Weizenmehl 550
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 12 Marzipan Rüblis

Für das Frosting:

  • 200g Frischkäse
  • Den Saft einer Zitrone
  • Puderzucker, Menge nach Wunsch, je nachdem wie süß Ihr die Creme haben wollt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Möhren raspeln, mit dem Zitronenabrieb mischen und beiseite stellen. Die Butter zusammen mit dem Zucker kräftig aufschlagen.
  3. Ein Ei nach dem anderen hineingeben und jedes eine Minute aufschlagen. Nelkenpulver und Zimt zugeben.
  4. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und nach und nach zum Teig geben.
  5. Die Möhren vorsichtig mit einem Teigspachtel unterheben.
  6. Den Teig in die Muffinförmchen füllen.
  7. Für ca. 30-35 im vorgeheizten Backofen backen. Anschließend auskühlen lassen.
  8. Für das Frosting alle Zutaten mischen und mit Hilfe einer Spritztüte auf die Cupcakes spritzen.

2 Kommentare

  1. Ich möchte die Cupcakes gerne morgen zu einem Geburstag mitnehmen, kann ich die dann heute schon backen und morgen das frostig drauf machen? Oder werden sie dann zu trocken?

    • Liebe Bernice,
      das ist überhaupt kein Problem. Durch die Möhren im Teig bleiben sie etwas länger frisch als “normale” Cupcakes. Das Frosting würde ich aber tatsächlich erst morgen drauf machen, das schmeckt frisch einfach am besten!
      Liebe Grüße
      Jeanette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen