Sonntagsgebabbel die Zweite

Hach Ihr Lieben!

ich muss mich zuallererst mal bedanken. Eure lieben Kommentare hier im Blog, auf Facebook und auf Instagram zum ersten “Sonntagsgebbabel” waren wirklich wundervoll und ein ordentlicher Motivationsschub diese Kategorie auf meinem Blog fest zu etablieren. DANKE!

Ich habe auch schon einige Ideen, über welche Themen ich gerne sprechen möchte, und ich möchte auch die Möglichkeit nutzen um beispielsweise (kulinarische) Fragen zu beantworten. Also wenn Ihr irgendwas (kulinarisches) schon immer mal wissen wolltet: Immer her damit. Entweder kann ich die Frage selbst beantworten oder ich werde es recherchieren.

Ein kurzer Nachklapp zu dem Artikel von letzter Woche

Ich war am Freitag auf der Buchmesse und habe mir dort ein großartiges Interview mit Sebastian Fitzek angehört. Er war zu Gast beim Deutschlandfunk (übrigens einer meiner allerliebsten Radiosender) und hat wirklich toll erzählt. Nachzuhören ist das Interview am Montag, 16.10 um 9.05 bei Deutschlandfunk Kultur, aber man kann die Sendung wohl auch online aufnehmen oder später anhören. Ich kann es nur empfehlen, er war total locker, sympathisch und hat einfach eine sehr angenehme Ausstrahlung. *Fangirlmodus*
Ein Satz von ihm ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Er sprach darüber wie man mit Kritik umgeht und das vor allem auch im Social Media Bereich, in welchem wir uns ja (freiwillig) häufig auch der Kritik von Anderen aussetzen.

“Will der Kritiker nur sich selbst besser fühlen, indem er ihnen sagt ‘Hör auf zu schreiben, du bist schlecht’ oder will er, dass Sie besser werden. Bei dieser Art von Kritik sollten Sie genau hinhören” (sinngemäß, Sebastian Fitzek)

Am Ende war er noch für seine Leser da, signierte, machte Fotos und nahm (Geburtstags-) Glückwünsche entgegen. Hach!

  

Generell war es wieder einmal ein sehr schöner Besuch auf der Buchmesse. Der Trend bei den Kochbüchern geht offenbar gerade zu “Kochen mit 3, 5 oder 7 Zutaten” oder “Das einfachste Kochbuch der Welt”. Nunja, ist nicht so ganz meine Welt. Außerdem viel Länderküche aus dem Orient und Nah- und Fernost. Das hingegen finde ich sehr spannend, ich habe zum Beispiele viele Ramen, Miso etc. Bücher gesehen.

Oh, und außerdem ist jetzt alles hygge… Nachdem der Trend eine zeitlang durch alle Instagramkanäle und Zeitschriften geschwappt ist, kommen jetzt jede Menge Bücher zum Thema hygge wohnen, anziehen, basteln etc…

Und jetzt?

Dieses Wochenende haben wir hier bei uns einen richtig schönen goldenen Oktober und deshalb habe ich mich schon die ganze Woche darauf gefreut, einen schönen Spaziergang zu machen und zu fotografieren. Eine Auswahl davon habe ich Euch auch heute mitgebracht. Diese Farben!

Und nun habt einen feinen Tag und nun husch husch nach draußen!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere