Überbackene Gnocchi mit Tomatensauce [Werbung]

Heute habe ich endlich mal wieder ein schnelles Feierabendrezept für Euch, denn dieses Rezept bekommt ihr locker in 30 Minuten hin…

Klar, wenn man die Gnocchi selbst macht dauert es natürlich länger, aber ich bin da auch nicht päpstlicher als der Papst und greife unter der Woche gerne mal auf fertige Gnocchi aus dem Kühlregal zurück.

Das Rezept stammt im Ursprung von Jamie Oliver und ich habe es irgendwann mal in meinem Facebook-Newsfeed entdeckt. Allerdings benutzt Jamie Mascarpone und die habe ich dann durch normalen Frischkäse ersetzt – dann spart man sich ein paar Kalorien…
Das tolle an diesem Rezept ist auch, dass man nicht außergewöhnliches braucht. Denn eines der Dinge, die ich IMMER im Vorratsregal habe sind konservierte Tomaten, zum einen als stückige Tomaten und auch als passierte Tomaten. Ich hatte Euch ja hier bereits berichtet, dass man sich mit einer Tomatencremesuppe so auch ganz schnell den Sommer zurückholen kann.

Und jetzt kommt das kleine Schmankerl im heutigen Beitrag: Ihr könnt Euch jetzt selbst von der Qualität der Mutti-Produkte überzeugen und zum Produkttester werden. Bewerbt Euch einfach unter Tomatentester.de und mit ein bisschen Glück bekommt Ihr ein Paket mit vier Produkten zugeschickt, die Ihr testen und anschließend bewerten dürft. Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen.

 

Und jetzt gibts erstmal das Rezept…

Zutaten:

  • 300 g Gnocchi
  • 200 g passierte Tomaten
  • 50 g Frischkäse natur
  • Ein Zehe confierter Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Oregano
  • Ein Stück Mozzarella
  • Basilikum oder Kresse

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Die Gnocchi wie gewohnt im Salzwasser kochen und abgießen.
  3. Die Sauce aus passierten Tomaten, Frischkäse und den Gewürzen und dem zerdrückten Knoblauch kalt anrühren.
  4. Die Gnocchi in eine ofenfeste Form geben und die Sauce darüber gießen. Den Mozzarella zerzupfen und darüber verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen für 10-15 Minuten überbacken lassen.

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Mutti Tomaten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen