Apfel-Zwiebel-Schweinefilet im Blätterteig

So, Aperitif, Vorspeise und Zwischengang sind erledigt – Heute gibt es was “Anständiges”.

Blätterteig war lange so überhaupt nicht meins – vor allem nicht zu Herzhaftem – aber dann habe ich mich neulich mal an dieses Schweinchen getraut und wir waren beide ganz hin und weg. Zuvor habe ich für dieses Menü noch einen klassischen Schweinebraten und einen Krustenbraten getestet, aber das Blätterteigschwein hat mit Abstand gewonnen.

Leider ist mir die Füllung etwas verrutscht und hat die ganze Geschichte etwas in die Breite gezogen, aber das hat geschmacklich absolut nichts ausgemacht. Ich hatte dieses Mal bewusst keine Sauce dazu gemacht, aber durch die saftige Apfel-Zwiebel-Füllung fehlt die auch überhaupt nicht.

Dazu gab es dann noch ein herrlich cremiges Kartoffelpüree (bzw. eigentlich ist es mehr Kartoffelstampf) mit Petersilienwurzel drin, was sich sofort als mein neues Lieblingspüree entpuppt hat. Die Petersilienwurzel gibt den ganzen einfach den extra Feinschliff.

Hier noch einmal die Wochenübersicht:

Aperitif
Roseanne
***
Vorspeise
Auswahl an Wintergemüse-Schnittchen
***
Zwischengang
Feldsalat mit Räucherlachs und Granatapfel
***
Hauptspeise
Apfel-Zwiebel-Schweinefilet im Blätterteig
***
Dessert
Schokoladensoufflé mit Gewürzkirschen

Und jetzt haltet Euch bereit, denn was die lieben Kollegen an Haupgerichten auffahren ist absolut sensationell:

Safrantagliatelle mit Gewürzbutter und Minzmöhren von Möhreneck
Geschmorte Short Ribs | Kürbis-Kartoffelpüree | Gerösteter Rosenkohl von Kleiner Kuriositätenladen
Rinderfilet in Wirsing und Blätterteig mit Wein-Senf-Sauce von Jankes*Soulfood
Rinderbäckchen | Cranberry-Rotkohl | Kartoffelpüree von Colors of Food
Entrecote an Kräuterbröseln, Portweinbirnen und buttrigen Kartoffelsticks von Gaumenpoesie
Kalbskotelett auf Kartoffel-Sellerie Püree und Rosenkohlsalat von gekleckert
Truthahn-Rollbraten mit Gravy und Cranberrysauce, Cider-Rosenkohl und Garlic Mashed Potatoes von moeyskitchen
Ente – Birne – Erdnuss von IRRE KOCHEN
Schwedischer Weihnachtsschinken – Julskinka – Sous Vide von S-Küche

Zutaten:

  • 1 Schweinefilet (ca. 400g)
  • 1 Blätterteig (Ich habe dieses Mal den Blitz-Blätterteig nach diesem Rezept vom besten Herrn Grün gemacht, verstehe aber jeden, der hier auf eine fertige Variante zurück greift.)
  • 2 kleine Zwiebel
  • 1 säuerlicher Apfel
  • 50 ml Apfelsaft
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer, edelsüße Paprika
  • Ein Ei zum einstreichen

Für das Püree:

  • 300 g Kartoffeln
  • 100 gPetersilienwurzel
  • 70 ml Vollmilch
  • 70 g Butter
  • Salz (nach Geschmack)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss

Das Apfelrotkraut habe ich HIER bereits aufgeschrieben.

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln und den Apfel klein schneiden und in ein bisschen Öl auf mittlerer Flamme andünsten. Die Zwiebel sollen dabei weich werden aber nicht anbrennen.
  2. Das Schweinefilet mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und von allen Seiten anbraten.
  3. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  4. Den Blätterteig ausrollen. Die Hälfte der Apfel-Zwiebel-Mischung darauf verteilen. Das Schweinefilet daraufsetzen und mit dem Rest der Apfel-Zwiebel-Mischung bedecken. Den Blätterteig über das Filet schlagen und vorsichtig zusammendrücken. Auf ein Backblech setzen und ob mit einem scharfen Messer 2-3 einschneiden (2 cm lange Schnitte)
  5. Das Ei verkleppern und den Blätterteig gut einpinseln (dann wird er schön golden).
  6. Für ca. 45-50 Minuten im Ofen backen. Am besten mit einem Bratenthermometer kontrollieren.
  7. Für das Püree die Kartoffel und die Petersilienwurzel wie gewohnt kochen und anschließend zusammen mit Milch und Butter mit dem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen