Sonntagsgebabbel die Sechste

Ich habe es ja am Freitag schon geschrieben aber: WO BITTE IST DIE ZEIT HIN?

Es ist tatsächlich wie jedes Jahr: Am Anfang der Adventszeit, ach, im Grunde schon im Herbst, habe ich sooooo viel tolle Ideen: Backen, Basteln, Karten basteln usw… Und dann? Nix und dann. Ganz nach dem altbekannten “Irgendwas ist immer” kommt man einfach zu nix… Und zack, sitzt man in der letzten Woche vor Weihnachten da und bastelt Karten, backt Plätzchen und denkt sich Geschenke aus. Wobei, bei den Geschenken mache ich mir nicht so den Stress. 1. habe ich in der Familie mehrere Grinche (Grinchs?), die sowieso keine Lust auf Weihnachten und Bescherung haben und 2. bestelle ich eh das meiste online (jaja, ich weiß) weil ich mir den Stress in den Innenstädten nicht geben will.

Ich wollte Euch noch meinen diesjährigen Adventskranz (naja, technisch gesehen ist es eine Adventsreihe) zeigen, weil ich die Idee mit den Zweigen an den Kerzen ganz entzückend fand und vielleicht freut sich ja der ein oder andere.
Die letzten Jahre hatte ich immer denselben Adventskranz. Einen Daueradventskranz in Form einer Schale die mit Christbaumkugeln und Tannenzapfen dekoriert wird. Sehr praktisch so eine Anschaffung (vor allem für Dekonulpen wie mich). Dieses Jahr habe ich offenbar zu lange auf Pinterest herumgehangen, und herausgekommen ist das hier. Ich finde es sehr niedlich, und ich wollte es dieses Jahr etwas kleiner.

Natürlich funktioniert das ganze auch einfach so mit einer Stumpenkerze:

Alles was Ihr dafür braucht ist eine Stumpenkerze, etwas Kordel und einen kleinen Tannenzweig (wobei es natürlich auch mit Eukalyptus oder Lavendel toll aussieht).

Und jetzt wünsche ich Euch noch einen wunderschönen dritten Advent und eine ruhige letzte Adventswoche.

 

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere