Gazpacho

Aloha!

Mir persönlich ist es ja schon wieder zu warm… Ihr wisst ja… ich und der Sommer… Das Gute ist: Endlich mal wieder Gazpacho!

Heute habe ich mal etwas für Euch, das schon ewig auf meiner Blogliste steht, aber ich bisher entweder mit dem Ergebnis oder mit den Fotos nicht zufrieden war… Dieses Mal passte beides, und deshalb gibt es das jetzt auch sofort! Quasi das Abendessen von gestern, heute schon im Blog! Bäm!

Bei diesen Temperaturen bleibt bei mir, im wahrsten Sinne des Wortes, die Küche kalt. Das höchste der Gefühle ist Nudeln kochen und die dann mit Pesto essen. Tatsächlich gibt es bei uns zu dieser Zeit ungefähr dreimal die Woche nur gemischten Salat. Ich empfehle Euch bei dieser Gelegenheit auch gerne nochmal meine “10+ Gerichte für heiße Tage”. Die kalte Gurkensuppe müsst Ihr wirklich unbedingt mal ausprobieren. Bei 36 Grad gibt es nichts besseres…

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 1 Gurke
  • 1 Frühlingzwiebel
  • 1/2 Paprika
  • 150 ml passierte Tomaten (oder Tomatensaft)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig (wer hat nimmt Sherryessig)
  • 1/2 TL Majoran
  • 2-3 Zweige Petersilie
  • Etwas Baguette, Brötchen oder Brot vom Vortag
  • 1 Zehe confierter Knoblauch zum anrösten der Croutons

Zubereitung:

  1. Das komplette Gemüse waschen und in grobe Stücke schneiden. Bei einem Teil der Gurke das Kerngehäuse auskratzen und den Rand beiseite legen (für die Einlage). Dasselbe macht ihr mit einer Tomate. Das Kerngehäuse kommt mit in die Suppe.
  2. Alles mit dem Pürrierstab durchpürrieren und würzen. Ggf. noch mit etwas Wasser auffüllen, wenn es Euch zu dick ist. Abschmecken.
  3. Die Suppe kaltstellen.
  4. Den Rest Gurke und Tomate in kleine Würfel schneiden.
  5. Das Brot in Würfel schneiden und zusammen mit etwas Olivenöl und Knoblauch anrösten.
  6. Das wars schon :) Jetzt die kalte Suppe mit Einlage und Croutons servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere