• Salat & Co.

    Mein Kartoffelsalat

    Weil es so schön ist, und so viel Freude macht, hier gleich der nächste Beitrag für ein Blogevent. Julia sucht auf ihrem Blog germanabendbrot.wordpress.com nach Kartoffelsalaten und deren Geschichte. Nun, mein Kartoffelsalat hat keine Tradition und ist nicht nach altem Familienrezept. Vielmehr zeigen sich unterschiedlichste Einflüsse: Die Grundlage (für mich als Südhessin selbstverständlich) ist ein Essig-Öl-Dressing. Von meiner Omi habe ich die Salatgurke als Zutat übernommen. Und schließlich, habe ich es von Johann Lafer übernommen das Dressing warm zuzubereiten. Ich wünsche Euch allen viel Freude damit und guten Appetit!

  • Salat & Co.

    Schneller Bulgur-Salat

    Für das wunderbare Blogevent von Karola B. Lütjen auf ihrem Blog www.herzenskoechin.com habe ich mich für eine schnellen Bulgur-Salat entschieden. Dieser Salat ist wirklich fix und einfach zubereitet und schmeckt sowohl kalt als auch lauwarm. Er passt perfekt für sommerliche Grillabende, und er lässt sich sehr gut am nächsten Tag mit in die Uni oder ins Büro mitnehmen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren. Für das wunderbare Blogevent von Karola B. Lütjen auf ihrem Blog www.herzenskoechin.com habe ich mich für eine schnellen Bulgur-Salat entschieden. Dieser Salat ist wirklich fix und einfach zubereitet und schmeckt sowohl kalt als auch lauwarm. Er passt perfekt für sommerliche Grillabende, und er lässt sich…

  • Pfannkuchen

    Nachgekocht: Blini mit gebeiztem Lachs

    Nachdem ich vor zwei Wochen den französischen Pfannkuchen (Galette) vorgestellt habe, folgt heute ein Pfannkuchen aus einer anderen Ecke der Welt: Der russische Blini. Das Rezept stammt aus der, von mir sehr geschätzten, Zeitschrift Essen & Trinken und war Teil eines Weihnachtsmenüs 2013, ich habe lediglich einige Kleinigkeiten daran verändert. Damals hatte ich die Blinis, wie vorgeschlagen, als Vorspeise serviert, aber ich denke gerade im Sommer funktionieren sie auch als Hauptgericht wunderbar (Zumal: In 6 Monaten ist ja schon wieder Weihnachten…). Rezeptquelle: Essen & Trinken Ausgabe 12/2013