• Salat & Co.

    Mein Kartoffelsalat

    Weil es so schön ist, und so viel Freude macht, hier gleich der nächste Beitrag für ein Blogevent. Julia sucht auf ihrem Blog germanabendbrot.wordpress.com nach Kartoffelsalaten und deren Geschichte. Nun, mein Kartoffelsalat hat keine Tradition und ist nicht nach altem Familienrezept. Vielmehr zeigen sich unterschiedlichste Einflüsse: Die Grundlage (für mich als Südhessin selbstverständlich) ist ein Essig-Öl-Dressing. Von meiner Omi habe ich die Salatgurke als Zutat übernommen. Und schließlich, habe ich es von Johann Lafer übernommen das Dressing warm zuzubereiten. Ich wünsche Euch allen viel Freude damit und guten Appetit!

  • Salat & Co.

    Schneller Bulgur-Salat

    Für das wunderbare Blogevent von Karola B. Lütjen auf ihrem Blog www.herzenskoechin.com habe ich mich für eine schnellen Bulgur-Salat entschieden. Dieser Salat ist wirklich fix und einfach zubereitet und schmeckt sowohl kalt als auch lauwarm. Er passt perfekt für sommerliche Grillabende, und er lässt sich sehr gut am nächsten Tag mit in die Uni oder ins Büro mitnehmen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren. Für das wunderbare Blogevent von Karola B. Lütjen auf ihrem Blog www.herzenskoechin.com habe ich mich für eine schnellen Bulgur-Salat entschieden. Dieser Salat ist wirklich fix und einfach zubereitet und schmeckt sowohl kalt als auch lauwarm. Er passt perfekt für sommerliche Grillabende, und er lässt sich…

  • Pfannkuchen

    Nachgekocht: Blini mit gebeiztem Lachs

    Nachdem ich vor zwei Wochen den französischen Pfannkuchen (Galette) vorgestellt habe, folgt heute ein Pfannkuchen aus einer anderen Ecke der Welt: Der russische Blini. Das Rezept stammt aus der, von mir sehr geschätzten, Zeitschrift Essen & Trinken und war Teil eines Weihnachtsmenüs 2013, ich habe lediglich einige Kleinigkeiten daran verändert. Damals hatte ich die Blinis, wie vorgeschlagen, als Vorspeise serviert, aber ich denke gerade im Sommer funktionieren sie auch als Hauptgericht wunderbar (Zumal: In 6 Monaten ist ja schon wieder Weihnachten…). Rezeptquelle: Essen & Trinken Ausgabe 12/2013

  • Pfannkuchen

    Galettes mit Lachs und Kräuterdip

    Es ist soweit. Ich traue mich, und nehme zum ersten Mal an einem Blog-Event teil. Ich bin über Facebook auf dieses wunderbare Event aufmerksam geworden und da ich bei “Bretagne” automatisch an “Galette” denke, war ziemlich schnell klar was ich kochen werde. Galettes sind die herzhafte Version der überall bekannten Crêpe (auch die liebe ich sehr). Das besondere daran ist, dass sie ganz oder zu einem Teil aus Buchweizenmehl bestehen. Klassisch werden sie mit Schinken, Käse oder Spiegeleiern gefüllt. Das Füllen geschieht meist noch auf der Crêpiere (der Crêpeplatte). Bei meinem Rezept halte ich es etwas anderes und fülle das Galette erst anschließend, da ich Zutaten verwende die im kalten…

  • Aus der Backstube,  Schokoholiker,  Tartes

    Die weltbeste Schokoladen-Tarte

    Fantastisch. Schokoladig. Nussig. Großartig. Habe ich schokoladig schon erwähnt? Das Rezept stammt von meiner Schwägerin, die immer fantastische Kuchen zaubert!Fantastisch. Schokoladig. Nussig. Großartig. Habe ich schokoladig schon erwähnt? Das Rezept stammt von meiner Schwägerin, die immer fantastische Kuchen zaubert!