Synchronbacken September 2015 – Wir backen Toastbrot

Das Synchronbacken ist ja nun auch fast schon ein fester Bestandteil dieses kleinen Blogs…

Letztes Wochenende was es mal wieder soweit, und dieses Mal hatten Zorra und Sandra ein Toastbrot-Rezept für uns rausgesucht.

Toastbrot? Ich habe gefühlt seit, keine Ahnung, drei Jahren (?) kein Toastbrot mehr gegessen. Früher was ich süchtig danach, aber immer nur Vollkorntoast und irgendwann konnte ich es nicht mehr sehen! Nunja, ich wollte mich überraschen lassen.

Da ich mit selbstgebackenem Toastbrot bisher keinerlei Erfahrungen gemacht habe, hielt ich mich streng an Zorras Rezept. Ich reduzierte lediglich die Zuckermenge. Der Teig war super geschmeidig und toll zu verarbeiten. Beim Backen duftete es in der ganzen Wohnung… Und das Ergebnis? Das hat mich tatsächlich umgehauen! Ein wunderbar buttrig-feiner Geschmack und 1000mal besser als jedes gekaufte Toastbrot. Also, Toastbrot und ich sind wieder versöhnt und es war ganz sicher nicht das letzte, dass ich gebacken habe und deswegen möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

synchronbacken September 2015

Toastbrot_1

Zutaten für ein 30cm-Kastenform:

Vorteig:
130 g Weizenmehl (Ich: Type 550)
85 g Wasser
1,5 g frische Backhefe
1,5 g Speisesalz

Hauptteig: 
310 g Weizenmehl (Ich: Type 550)
20 g Zucker (Ich: 10g)
7 g frische Backhefe
30 g lauwarmes Wasser
140 g lauwarme Buttermilch
8 g Speisesalz
40 g Butter, weich
gesamter Vorteig (siehe oben)

Toastbrot_Collage

Zubereitung:

  1. Für den Vorteig: Alle Zutaten mischen und gut kneten und eine Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschliessend für 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Bevor es weitergeht sollte der Teig wieder Raumtemperatur annehmen, also nehmt ihn ca. eine Stunde früher aus dem Kühlschrank.
  2. Hauptteig: Hefe in 30 g lauwarmen Wasser auflösen. Alle Zutaten in außer dem Salz vermischen und von der Küchenmaschine kneten lassen. Das Salz fügt ihr dann einige Minuten später hinzu. Der Teig sollte löst sich komplett vom Schüsselrand und hat einen seidigen Glanz. Nun den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 60 Minuten gehen lassen.
  3. Nun kommt die Verarbeitung: Teig zunächst zu einem gleichmässig langem Teigstrang formen und anschliessend in 4 gleich grosse Teile schneiden. Jedes Teigstück in Wasser tauchen und quer in die mit Backpapier ausgelegte oder gefettete Form legen. Bei Raumtemperatur 60 Minuten gehen lassen. Für Fragen zu diesem Verfahren: Hier findet Ihr eine Anleitung.
  4. Backofen auf 230°C Ober-Unterhitze vorheizen, Toastbrot einschiessen und Temperatur sofort auf 200°C herunterschalten. 30 min backen bei 200°C, Brot aus der Form nehmen und 10-15 Minuten fertig backen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen bevor ihr es anschneidet. Wenn das Brot zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken, das habe ich nach ungefähr 20 Minuten gemacht.

Toastbrot_2

Wer noch mehr Beiträge zum Synchronbacken lesen möchte kann hier gerne mal vorbeischauen:

Gourmandisesvegetariennes

Kochtopf

Jankes Soulfood

From Snuggs Kitchen.

Und nun backt Euch was Schönes,

Jeanette

8 Kommentare

  • Dein Toastbrot schaut großartig aus! Und schön, dass Ihr Euch wieder versöhnt habt, wäre ja sonst zu schade!
    Toll, dass Du wieder mit dabei warst ♥

    • Dankeschön, ich freue mich auch immer wieder drauf! Es macht wirklich viel Spaß <3

  • Dein Toastbrot ist auch richtig schön geworden! Eventuell war es das gute Omen der blauen Schüssel ;) Vielleicht bis zum nächsten Synchronbacken.

    • Dankeschön Maike,
      ja vielleicht ;) Ich freue mich auch schon auf die nächste Runde!
      Lg

  • Liebe Jeanette,
    ich bin auch immer noch ganz begeistert.
    Ähnlich wie du, esse ich ansonsten eher Vollkorntoast, habe mich aber nicht getraut, das beim ersten Toastbrot backen direkt zu probieren :-)
    Da das Ergebnis aber so schnabulös war, werde ich es demnächst in Angriff nehmen. Tschakka.
    Liebe Grüße Janke

    • So sieht’s aus Janke, beim nächsten Mal wagen wir uns an die Vollkorn-Variante :)
      Liebe Grüße
      Jeanette

  • Ich glaube wir hatten alle mal einen Toastbrot-Lebensabschnitt! ;-) Und wer weiss vielleicht gibt es mit diesem Brot wieder einen bei dir. ;-) Schön, dass #synchronbacken zu deinem Blog gehört. Wir freuen uns schon, aufs nächste Mal, bei dem du hoffentlich auch wieder dabei bist!

    • Danke Dir liebe Zorra!
      Definitv wird es das wieder geben, ich habe auch fest vor mal eine Vollkornvariante zu versuchen :)
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen