Schoko-Schneebälle

Weiter geht es in der Weihnachtsbäckerei… dieses Mal gibt es was schokoladiges!

Diese Schoko-Schneebälle sind meiner Meinung nach nicht zwingend ein Weihnachtsgebäck sondern können theoretisch das ganze Jahr durch gebacken werden. Als Gebäck zum Tee oder einfach zum naschen. Das Rezept stammt von Steph aus dem Kuriositätenladen und wir hatten es bereits letztes Jahr bei unserem Mädels-Back-Adventssonntag getestet und für gut befunden. Ganz klar, dass ich sie heuer wieder backen musste…

Zutaten:

  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Kakao
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung:

  1. Als erstes die Butter zusammen mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die Mischung gut verrühren und abkühlen lassen.
  2. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz in einer separaten Schüssel vermischen. Beiseite stellen.
  3. Zucker, Eier und Vanilleextrakt mit der Schokolade vermischen und anschließend die Mehlmischung nach und nach zugeben. Den Teig für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Puderzucker in einem tiefen Teller bereitstellen.
  5. Den Teig halbieren und jede Hälfte zu einer Rolle von ca. 2 cm Durchmesser rollen. Mit einem scharfen Messer gleichmäßige Stücke abschneiden und diese zu Kugeln rollen. Die Kugeln nun durch den Puderzucker rollen und großzügig bedecken.
  6. Mit genügend Abstand zueinander auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 170° Grad (Ober-Unterhitze) für 14 Minuten backen.

2 Kommentare

  • Oh das klingt sehr lecker!
    Ich werde das heute hoffentlich ausprobieren können, die Zutaten sind schon im Hause!
    Vielleicht könnte man als eine Variation noch etwas Lebkuchengewürz mit einarbeiten zum Vanilleextrakt…

    Vielen Dank für die leckere Idee 😍

    • Das freut mich! Ja, total praktisch, weil nix außergewöhnliches drin ist :)
      Lg

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere