Hühnchen süß-sauer

Eines von zwei Gerichten, die ich früher immer beim Chinesen (meist so ein fettiger Fast-Food-Chinese) bestellt habe, war neben den gebratenen Nudeln immer das Hühnchen süß-sauer. Meistens war es allerdings mehr ein Hähnchen im Tempura-Teig (mehr Teig als Hähnchen, ihr versteht) mit klebrigem Reis und einer simplen süß-sauer Sauce in der alibimäßig ein paar Ananas Stücke schwammen. Nunja.

Zeit es einfach mal selbst zu versuchen. Meckern können wir schließlich alle viel, aber wie heißt es so schön: “Versuch macht kluch…” 😛

Für das Rezept habe ich mal wieder bei Steph im kleinen Kuriositätenladen gestöbert (sie hatte das Rezept zu unserem #gilmoregirlssynchronkochen gemacht, und ich weiß, dass mir ihre Rezepte immer schmecken) und habe es für mich ein bisschen vereinfacht.

Es war auch wirklich so so lecker!!! haehnchen_suesssauer_1

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrüste
  • Eine Paprika
  • Eine Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Zehen confierter Knoblauch
  • neutrales Öl zum Frittieren
  • Sesamöl zum Anbraten des Gemüses

Backteig

  • 80 g Mehl
  • 80 g Maisstärke
  • 150 ml Wasser
  • ½ TL Backpulver

Süß-saure Sauce

  • 100 ml Ketchup
  • 2 TL Sweet-Chili-Sauce
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Worcestershiresauce
  • 2 TL Reisessig
  • 1 TL Austernsauce
  • 8 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenbrüste in gleichmäßige Stücke schneiden. Paprika, Zwiebel und Frühlingszwiebel in Streifen schneiden.
  2. Den Backteig aus den angegebenen Zutaten anrühren und 30 Minuten quellen lassen.
  3. Die Zutaten für die Sauce zusammenrühren und einmal aufkochen lassen. Beiseite stellen.
  4. Das Öl im Wok erhitzen. Die Hähnchenstücke im Backteig wenden, etwas abtropfen lassen und im heißen Fett knusprig backen. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Das Öl aus dem Wok enfernen (bis auf 2 EL). Den Knoblauch fein hacken und zusammen mit der Zwiebel anschwitzen. Die Paprika zugeben und garen.
  6. Die vorbereitete Sauce zugeben und aufkochen lassen. Die Hähnchenstücke im letzten Moment mit durchschwenken und direkt servieren. Die Fühlingszwiebel darüber streuen.

Hinweis: Anders als viel andere asiatische Gerichte eignet sich dieses nicht so gut zum aufwärmen, da das knusprige Hähnchen dann durch die Sauce etwas “zermatscht”

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen