Panettone [Synchronbacken]

Ich finde es ja immer wieder spannend, Dinge zu backen/kochen, die ich noch nie gemacht habe. Dieses Mal: Panettone.

Genau genommen habe ich auch noch nie einen richtig guten Panettone gegessen. Panettone habe ich immer nur mit dem trockenen Hefegebäck verbunden, dass man um die Weihnachtszeit herum beim Italiener geschenkt bekommt. Aber siehe da: der geht auch in lecker! Vor allem wenn man bedenkt, dass ich früher überhaupt kein Hefegebäck mochte…

Anders als im Originalrezept habe ich deutlich weniger Hefe genommen, da ich den Geschmack dann deutlich besser finde. Dafür kalkuliere ich dann immer etwas mehr Reifezeit ein. Außerdem habe ich, in Ermangelung einer Panettone-Form, mich dafür entschieden lauter Mini-Panettone, quasi Panettone-Muffins, zu machen. Der große Vorteil ist, dass man sie so auch prima ins Büro, Schule, Uni oder wo-auch-immer, mitnehmen. Die Kollegen haben sich ebenfalls sehr gefreut 😉

Zutaten für 11 Mini-Panettone (oder einen großen):

Original Rezept von King Arthur – Overnight Panettone

Starter:

  • 85 g Weizenmehl 550
  • ein Krümel Frischhefe
  • 75 g kaltes Wasser

Hauptteig:

  • Starter von oben
  • 270 g Weizenmehl
  • 60 g lauwarmes Wasser
  • 2 Eier (L)
  • 60 g weiche Butter
  • 1/2 TL Spekulatiusgewürz (oder anderes weihnachtliches Gewürz)
  • 8-10 g Frischhefe (Im Original waren 15-20 g angegeben, das war mir aber zu viel)
  • eine Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 180 g Füllung bestehend aus: Korinthen, getrocknete Aprikosen, getrocknete Cranberries, Schokoladendrops (backfest), etwas abgeriebene Orangenschale. Über Nacht in Orangensaft und einem Schluck Rum eingelegt.

Zubereitung:

  1. Am Abend alle Zutaten für den Starter vermengen und bei Raumtemperatur 8-12 Stunden ruhen lassen.
  2. Für den endgültigen Teig alle Zutaten (ausser Füllung) in die Schüssel der Küchenmaschine geben und solange kneten bis sich ein weicher, elastischer Teig gebildet hat.
  3. Den Teig abgedeckt gehen lassen bis er schön luftig ist. Bei mir waren es ca. 2 Stunden. Wer mag kann die Schüssel in den Backofen stellen und nur das Licht anmachen, dann hat er es schön kuschelig.
  4. Den Teig vorsichtig flach drücken und die Füllung darauf verteilen und einkneten. Mein Teig war sehr weich, weswegen ich eine Teigkarte zu Hilfe genommen habe.
  5. Die Muffinförmchen (ich hatte Tulpenförmchen) vorbereiten und in jedes einen Klecks Teig geben.
  6. Die Muffins noch ca. 45-60 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 190°C vorheizen.
  7. Die Muffins 10 Minuten backen und dann auf 175°C herunterdrehen und weitere 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Und hier geht es zu allen Mitbäckern:

zorra 1x umrühren bitte aka kochtopf zorra
Christina von The Apricot Lady
Britta von Brittas Kochbuch
Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
Simone von S-Küche
Jutta von Jutt-ah!
Tamara von Cakes, Cookies and more
Eva und Philipp von Ye Olde Kitchen
Anna von Kuchennymi drzwiami
Anna von teigliebe
Ingrid von auchwas
Dagmar von Dagmars brotecke
Judith von Bakeart
Sonja von soni-cookingwithlove
Simone von zimtkringel
Caroline von Linal’s Backhimmel
Doreen von kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Franziska von Dynamite Cakes
Sandra von from Snuggs Kitchen

10 Kommentare

  1. So eine coole Idee mit den Minis, das werden wir auch nochmal so backen. Ideal als Adventsfeier-Mitbringsel.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen
    Eva und Philipp

  2. Nächstes Mal mache ich auch Mini-Panettone und kann mir gut vorstellen, dass deine gut ankamen. Sehen nämlich lecker aus! Danke fürs Mit-synchronbacken!

  3. Hallo Jeanette,
    super sind Deine kleinen Panettoni. Ich find das ist eine Superidee.
    Habe einen schönen Abend und liebe Grüße
    Ingrid

  4. Voll süß die kleinen Dinger….nicht nur geschmacklich…
    Ich mag so kleine Sachen super gerne, da gibt man auch gerne mal etwas ab.

    Lieben Gruß
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen