Auswahl an Wintergemüse-Schnittchen

Dieser Gang war das, was für mich am “schwierigsten” war… Erst dachte ich an ein Süppchen, aber irgendwie wollte mir da nicht so wirklich etwas einfallen.

Außerdem finde ich, ein einzelner Gang darf nicht zu viel sein, denn ich für meinen Teil habe sowieso schon immer Probleme mit den Portionsgrößen… Und ich ärgere mich immer, wenn man vorher schon so viel bekommt und dann am Ende kein Platz für Nachtisch ist. UNGERECHT!

Erst dachte ich an einen Dip mit ein paar leckeren Crackern, oder so… und aus dieser Idee ist dann die Idee mit den Schnittchen entstanden. Schön bunt, oder?

Hier nochmal der Überblick über die ganze Woche:

Aperitif
Roseanne
***
Vorspeise
Auswahl an Wintergemüse-Schnittchen
***
Zwischengang
Feldsalat mit Räucherlachs und Granatapfel
***
Hauptspeise
Apfel-Zwiebel-Schweinefilet im Blätterteig
***
Dessert
Schokoladensoufflé mit Gewürzkirschen

Übrigens funktionieren die Schnittchen auch prima als eine Art Canapé oder man nimmt den rote Beete Aufstrich als eine Art Dip? (Dieses Zeug ist einfach soooo köstlich!) Ich habe für die Schnittchen ein Bauernbrot verwendet das ich angeröstet habe, aber ganz toll stelle ich mir auch einfach Toastbrot oder Pumpernickel vor.
Ein riesen Vorteil dieses gangs ist auch, dass er perfekt vorzubereiten ist. Ihr könnt alles schon vorher fertig machen und müsst dann nur noch anrichten.

So, und jetzt futtert Ihr Euch nochmal bei den Anderen durch:

Mezze von Möhreneck
Sellerie-Velouté | Brioche-Speck-Croûtons von Kleiner Kuriositätenladen
Gebackener Ziegenkäse mit roter Bete, Feldsalat und Apfel Vinaigrette von gekleckert
Soupe à l’oignon von Jankes*Soulfood
Lachs Sous-Vide | Apfel-Gurken-Radieschen-Salat | Wasabi-Gurken-Eis von Colors of Food
Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe von Gaumenpoesie
Apfel-Birnen-Mostschaumsuppe von S-Küche
weihnachtliche Maultaschensuppe von IRRE KOCHEN
Süßkartoffel-Orangen-Suppe mit Pistazien-Salbei-Topping von moeyskitchen

Zutaten:

Rote-Beete-Dip

  • eine kleine rote Beete
  • 150 g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer

Feldsalat-Pesto

  • Eine Handvoll Feldsalat
  • 20 g Pinienkerne
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • eine Msp. Piment d’Espelette

Außerdem:

  • Brot nach Wunsch (ich: Bauernbrot)
  • eine gelbe Beete
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz
  • eine Topinamburknolle
  • Öl zum frittieren (zB. Rapsöl)
  • Granatapfelkerne (wer mag)

Zubereitung:

  1. Die Rote Beete schälen und in Stücke schneiden. In etwas Wasser blanchieren bis sie etwas weich ist.
  2. Frischkäse und rote Beete mit dem Pürierstab mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Feldsalat putzen, die Pinienkerne kurz anrösten und dann beides zusammen mit dem Öl und den Gewürzen zu einem Pesto pürieren.
  4. Die Gelbe Beete fein hobeln und auf dem Teller platzieren, mit etwas Essig und Öl beträufeln, salzen ggf. pfeffern.
  5. Den Topinambur schälen und fein hobeln. Im Sesamöl frittieren und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Salz würzen.
  6. Das Brot in kleine Schnittchen schneiden und ohne Öl in einer Pfanne KURZ anrösten.
  7. Die Brotscheiben mit dem rote Beete-Dip und dem Pesto beschmieren und die Topinamburchips dazu garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen