Wirsingeintopf mit Kartoffeln

*räusper* Achtung, es folgt etwas Großes…

Also es wird groß. Ganz bestimmt!

Aber der Reihe nach…
Ich hatte ja in meinem Jahresrückblick schon angekündigt, dass es nach dem ultimativen Pestoding wieder ein großes Jahresevent geben wird – und heute geht es los!! Wir haben uns überlegt, dass wir gerne den saisonalen Genuss in den Mittelpunkt unseres neuen Jahresevents stellen möchte und deswegen werden wir jeden Monat zwei Sorten Gemüse auswählen, die unser Monatsgemüse werden sollen. Jeder teilnehmende Blogger darf sich dann eines (beide Gemüse) aussuchen und überlegt sich ein Rezept dazu. Als erstes Gmüse haben wir uns im Januar für Wirsing und Rosenkohl entschieden, und es sind grandiose 27 Gerichte zusammengekommen. Da hier schon ofengerösteten Rosenkohl und Rosenkohlpizza auf dem Blog habe, und noch gar nichts mit Wirsing, hat der Wirsing dieses Mal den Zuschlag bekommen. Und weil es bei uns die Tage die letzten Wochen einfach nur grau in grau war (Mit Ausnahme von wenigen Sonnenstunden) habe ich mich für einen schönen wärmenden Eintopf entschieden. Der Eintopf ist von Haus aus vegan, aber wer mag kann vorher ein paar Schinken- oder Speckwürfel anbraten und/oder später ein Würstel hineinschneiden.

Was ich bisher nicht wusste: Wirsing ist nicht nur unheimlich lecker (ganz besonders auch als Rahmwirsing) sondern auch wirklich mordsgesund, denn er enthält doppelt so viel Eisen und Eiweiß wie Weiß- oder Rotkohl.

Und das hier ist unsere grandiose erste Runde von “Saisonal schmeckts besser”:

Kleiner Kuriositätenladen – Rosenkohl-Pickles
Raspberrysue – Wirsing-Kartoffel-Pie
Kochen mit Diana – Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Parmesan
Wallygusto – Rosenkohl-Pesto mit Estragon & Thymian
Möhreneck – Spätzle mit Wirsing & Hummussauce
Herbs & Chocolate – Wirsing-Tomatensuppe aka Pizzasuppe
Madam Rote Rübe – Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen
Delicious Stories – Rosenkohl Pakoras
Lebkuchennest – Rosenkohl Flammkuchen mit Speck & Ahornsirup
Dinner4Friends – Rosenkohl unter Parmesankruste
Jankes*Soulfood – Wirsingrouladen mit Lachs
moey’s kitchen – Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen
s-kueche – Wintersalat mit gerösteten Rosenkohlblättern und Pulled Lachs
NOM NOMS food – Rosenkohl-Quiche mit Rotwein-Zwiebeln
Ye Olde Kitchen – Rohkostsalat mit Rosenkohl und Äpfeln
Wunderbrunnen – Wirsing-Pasta mit Bacon
Münchner Küche – Rosenkohlsuppe mit Speck und Croûtons
ZimtkeksundApfeltarte – Rosenkohl-Kürbis-Salat mit Cranberries
Pottgewächs – Herzhafter Wirsing Flammkuchen
Feed me up before you go-go – Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl, Apfel und Parmesanchips
trickytine – rosenkohl caesar salad mit parmesan, knusprigem bacon und chili croutons Was du nicht kennst… – Rosenkohlgratin
Schlemmerkatze – Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto
Pott.lecker – Wirsingsalat mit Granatapfel und Topinambur
Haut Gôut – Wirsing-Kartoffelstampf mit Wildschweinbackenconfit
pastasciutta – Sprütchen im Tütchen 

Und jetzt kommt noch ein besonderes Schmankerl für Euch: Die liebe Nadine vom Möhreneck hat wieder ein eBook für Euch zum gratis Download gebastelt. Damit habt Ihr alle Rezepte auf einmal. HIER geht es zum Download.

Zutaten:

  • 300 g Wirsing
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 große Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Eine Zehe confierter Knoblauch
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • optional: Würstchen, Speck- oder Schinkenwürfel
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Majoran
  • 1/2 TL Paprika
  • Ein Lorbeerblatt

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel fein würfeln. Die Kartoffeln und die Möhre ebenfalls würfeln. Den Wirsing in feine mundgerechte Streifen schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Wer mag gibt hier ebenfalls die Speckwürfel hinzu.
  3. Kartoffel und Möhre zugeben und alles kurz mitschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und würzen. Auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
  4. Nach ungefähr 7 Minuten den geschnittenen Wirsing mit in die Suppe geben.
  5. Köcheln lassen bis die Kartoffel gar sind und noch einmal abschmecken.
  6. Wer Würstchen in die Suppe gibt, gibt diese am besten nach der Garzeit hinzu und lässt sie einfach in der Suppe warm werden.

6 Kommentare

  1. Oh lecker, wir lieben Suppe! Und die darf ruhig auch oft “stückig” sein, wie bei dir. Crèmesuppe ist zwar auch gut, aber wir haben gern etwas zum kauen. Wie gut, dass morgen Wirsing in der Biokiste liegt, da wird es wohl passend zum Wetter ein Süppchen geben.
    Liebe Grüße
    Eva und Philipp

  2. Hi Jeanette,

    das hört sich nach einem schönen Rezept an, wo mir der Wirsing durchaus schmecken könnte:)

    Liebe Grüße
    Johanna von Dinner4Friends

  3. Ich liebe Suppen, und die hier scheint nach meinem Geschmack zu sein. Werde ich sicherlich man ausprobieren.
    LG, Diana

  4. Hach, so ein Eintopf wäre jetzt genau das Richtige. Draußen stürmt und schneit es schon wieder und da hätte ich nichts gegen ein Schälchen. Lieferst du auch? 😉

    LG Cat

  5. Ich liebe Eintopf und das sieht so gut aus – und passt perfekt zum Winter! Gefällt mir sehr gut 🙂
    Liebe Grüße
    Alena

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen