Ofenlachs mit grünem Spargel

Der letzte Donnerstag im Monat ist immer #saisonalschmecktsbesser-Tag. Hurra! Und da ich den ganzen Mai ausgesprochen blogfaul war, bin ich froh, Euch wenigstens am letzten Tag des Monats ein neues Rezept zu präsentieren. Wobei “neu” und “Rezept” fast ein bisschen hochgegriffen ist. Es ist eine weitere, simple Zubereitungsmethode für Spargel und Lachs, die wirklich kaum Aufwand bedeutet, aber mordslecker ist.

Diesen Monat haben wir das Konzept von #Saisonalschmecktsbesser ein bisschen umgestrickt. Statt wie die letzten Monate vorher zwei Gemüsesorten auszuloben, haben wir dieses Mal aus mehreren Gemüsesorten ausgewählt, die jetzt Saison haben: Spargel, Mairübe/Rettich, Blumenkohl, Kohlrabi, Rhabarber, Spinat, Radieschen und Spitzkohl. Klarer Fall das ich mich für mein absolutes Lieblingsgemüse – den Spargel – entschieden habe ;-). Übrigens, ganz viele Infos zum Thema Spargel habe ich kürzlich erst HIER zusammengetragen. Eigentlich wollte ich noch einen leckeren Mairüben-Salat dazu machen, aber leider waren nirgends Mairüben zu bekommen. Meh. Wenn ich welche bekomme reiche ich den nach.

Aber jetzt schaut erstmal was die anderen mitgebracht haben:

Kleiner Kuriositätenladen – Hühnerfrikasse mit zweierlei Spargel
trickytine – kumpir mit gebratenem grünen spargel, radieschendip, bulgursalat und pulled lachs
Haut Goût – Gegrillter Spargel und Rippchen mit Rauchbier vom wilden Schwein 
S-Küche – Frühlings Spargel Bowl – Spring has Sprung
moey’s kitchen –  Vegetarische Spitzkohl-Steaks mit Ziegenkäse, Apfel und Smashed Potatoes
Lebkuchennest – Panzanella mit grünem Spargel & Zitronenvinaigrette
Delicious Stories – Spargel Mousse mit Fischtatar und Fenchelsalat
Kochen mit Diana – Pizza Fiorentina
Wunderbrunnen – Blumenkohlsteak mit Ofenkartoffeln und Blumenkohlpesto
Ina Is(s)t – Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch
Wallygusto – Frittierter Blumenkohl in Bierteig mit Kräuterquark & Kartoffelspalten
Münchner Küche – Lauwarmer Graupensalat mit weißem Spargel und Radieschen
Madam Rote Rübe – Grüner Spargel-Kartoffelsalat mit Ei auf Kopfsalat 
Raspberrysue – Vietnamesische Pfannkuchen mit Mairübchen
Schlemmerkatze – Sauer eingelegte Radieschen 
thecookingknitter – Blumenkohl in der Baconbomb
NOM NOMS food – Crostini mit Ofen-Rhabarber, Ziegenkäse, Pistazien & Honig
pastasciutta – Spinattortilla
Ye Olde Kitchen – Spinatpfannkuchen Torte  
ZimtkeksundApfeltarte – Rhabarber Popsicles mit Joghurt 

Zutaten:

  • Ein Bund grüner Spargel (ca. 400g)
  • 2 Stücke Lachsfilet (frisch oder TK ist egal)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe confierter Knoblauch
  • 150 ml Wasser
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker

Außerdem: ein Bratschlauch oder Backpapier

Zubereitung:

  1. Falls ihr TK-Lachs verwendet, nehmt ihn rechtzeitig raus, damit er auftauen kann.
  2. Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen und die Hälfte davon in Scheiben schneiden.
  3. Ich empfehle Euch den Bratschlauch in eine Auflaufform zu geben, damit die Flüssigkeit nicht rausläuft.
  4. Den Spargel in den Bratschlauch (oder auf Backpapier) legen. Zwiebelringe und Zitronenscheiben darauf platzieren und die Knoblauchzehe zwischen die Stangen legen.
  5. Mit ca. 150 ml Wasser aufgießen.
  6. Den Lachs säubern und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.
  7. Den Lachs auf den Spargel legen und den Bratschlauch verschließen. Wenn ihr Backpapier verwendet, schnürt ihr es wie ein Bonbon zu.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 200° für 30 Minuten backen.

3 Kommentare

  1. Ein tolles Essen. So schön schlicht, aber enorm lecker. Esse ich zur Spargelzeit auch wahnsinnig gerne. LG, Ines

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere