Osterzopf mit Schokolade

Es ist wieder Osterbrunch-Woche!!

Das ist definitiv eine meiner liebsten Aktionen im ganzen Jahr und ich freue mich, dieses Jahr zum dritten Mal die große virtuelle Brunchtafel zusammen mit Stephanie, Janke, Nadine, Maja und Simone aufzutischen. In diesem Jahr haben wir uns für eine dreiteilige Reihe entschieden bei der Euch heute ein Frühstück bzw. ein Gebäck erwartet, am Mittwoch eine Hauptspeise und am Freitag ein Kuchen bzw. ein Dessert. Denn was wäre schon ein Brunch ohne einen Kuchen, oder?

Folgendes habe ich für Euch geplant:

Montag – Osterzopf mit Schokolade
Mittwoch – Spargelquiche mit Räucherlachs
Freitag – Süße Ostermuffins

Für das Frühstück habe ich mich in diesem Jahr für einen klassischen Osterzopf entschieden. Ein einfaches Hefegebäck mit oder ohne Schokolade – ganz nach Geschmack. Besonders köstlich finde ich es, wenn man eine Scheibe vom Zopf (am besten nochmal leicht warm gemacht) mit Butter bestreicht…

Und das gibt es bei den anderen Damen:

Jankes*SoulfoodFrühstücksmuffins 3x anders
S-Küche – Meine ultimative Bärlauch Hummus Platte für eine ganze Bande
Gaumenpoesie – Vogerlsalat-Suppe mit Kresse und Radieschen
Möhreneck – Möhren-Kürbiskern-Brot mit veganem Eiersalat
moey’s kitchenHerzhafte Kartoffel-Waffeln mit Spiegelei und Bärlauch-Feta-Dip
Kleiner Kuriositätenladen – Hot Cross Bun Breakfast Sliders

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 ml zimmerwarme Milch
  • 10 g frische Hefe
  • 90 g Zucker
  • 100 gweiche Butter
  • 1 TL Vanillearoma
  • Eine Prise Salz
  • 2 Bio-Eier + 1 zum Bepinseln
  • 100 g Schokotropfen

Zubereitung:

  1. Zuerst die Hefe in der Milch auflösen. Mehl und Zucker in die Rührschüssel geben.
  2. Vanillearoma, Eier und Hefemilch zugeben und alles verkneten.
  3. Die weiche Butter in Flocken und die Prise Salz zugeben und unterkneten.
  4. Zum Schluss die Schokodrops zugeben und vosichtig unterheben.
  5. Den Teig jetzt für mindestens 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ihr könnt ihn auch einfach in den Backofen stellen und nur das Licht anschalten.
  6. Den Teig nach der Ruhezeit noch einmal durchkneten und in drei gleichgroße Teile teilen. Jedes Stück zu einer gleichmäßigen Rolle formen und anschließend den Zopf flechten (natürlich könnt ihr auch jede beliebige andere Form herstellen).
  7. Das letzte Ei mit ein bisschen Milch oder oder Wasser verkleppern und den Zopf sorgfältig damit einpinseln. Dadurch bekommt er nach dem Backen den typischen, schönen Glanz.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft für ca. 40-45 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.


3 Kommentare

  • Dein Osterzopf sieht so gut aus, liebe Jeanette! Die Idee mit den Schokotropfen im Teig gefällt mir richtig gut :-)

    Liebe Grüße
    Maja

  • Hallo Jeanette,bin gerade auf deinen Blog gestossen,,,gefällt mir sehr gut,,,
    Verwendest du Newsletter????wäre super,,,
    danke,,,LG,Bille

    • Hallo Bille,
      vielen Dank für dein Lob, das freut mich sehr. Einen Newsletter schreibe ich derzeit nicht, da habe ich einfach keine Zeit zu… Du kannst den Blog aber über jeden RSS-Feed abonnieren. Es wird auch demnächst wieder eine Option geben, eine Email-Benachrichtigung für neue Beiträge zu bekommen.
      LG Jeanette

Schreibe einen Kommentar